Alle News
07.10.2015

Aluminium für 100 A380 eingespart

Zurückbringen macht Sinn, denn Elektroschrott zu rezyklieren schützt die Umwelt und reduziert den Ressourcenverbrauch. Deshalb unterstützen wir seit einem Vierteljahrhundert die Recycling-Stiftung SENS.

25 Jahre Stiftung SENS

Die Stiftung SENS feiert ihr 25-Jahr-Jubiläum. Das freiwillige SENS-System garantiert die Finanzierung, Sammlung und kontrollierte Verwertung von Elektronik- und Elektrogeräten und Leuchtmitteln. Es stellt sicher, dass solche Geräte nicht in Ländern mit tiefen Umweltstandards unkontrolliert aufbereitet werden. Zudem informiert die Stiftung Firmen, Gemeinden, Kantone und die Öffentlichkeit. Sie garantiert so, dass der Kreislauf vom Produkt über die Entsorgung bis zum neuen Produkt geschlossen wird. Wir sind stolz, von Anfang an dabei zu sein und die Stiftung aktiv zu unterstützen.

7x Golden-Gate-Brücke eingespart

In 25 Jahren ist es SENS gemeinsam mit uns gelungen, Unmengen von Metall wiederverwerten zu lassen und tonnenweise giftige Schadstoffe zu vermeiden.
Konkret wurde dies eingespart:

    • 17ʼ000 t Aluminium: Das reicht für 100 Airbusse des Typs A380.
    • 103 kg Gold: Daraus könnten 5ʼ000 Eheringe gegossen werden.
    • 28ʼ000 t Kupfer: Das entspricht einem Starkstromkabel, das 1.4 Mal um die Erde reicht.
    • 9 t giftige Emissionen (PCB, Polychlorierte Biphenyle): Das ist z.B. das Äquivalent von 15ʼ412 Tonnen Arsen.
    • 7,1Mio. t Treibhausgase: Damit könnte die gesamte Bevölkerung des Kantons Bern den Globus einmal im Flugzeug umrunden.
    • 530ʼ000 t Eisen und Stahl: Daraus könnte man sieben neue Golden-Gate-Brücken bauen.

Diese Ökobilanz kann sich sehen lassen. Denn insgesamt entsprechen alle diese Schadstoff-Vermeidungen und Wiederverwertungen der Menge, mit der die gesamte Schweizer Bevölkerung die Umwelt in 11 Monaten belastet. Deshalb lohnt es sich, elektrische und elektronische Geräte sowie Leuchtmittel nach Ende ihrer Lebensdauer zu rezyklieren. Hier finden sie Ihre nächste Rückgabestelle.

Zur Ökobilanz von SENS