Alle News
26.02.2016

Fairtrade-Blumenjubiläum am HB Zürich

Seit 2001 Jahren gibt es bei uns fair gehandelte Blumen. Am Freitag 4. und Samstag 5. März feiern wir mit der Max Havelaar-Stiftung dieses 15-Jahre-Jubiläum im Hauptbahnhof Zürich. Während zwei Tagen bringen wir Farbe in den HB und zeigen auf, weshalb Fairtrade bei Blumen wichtig ist.

Mit Fairtrade doppelt Freude schenken

© Max Havelaar

Seit 1992 arbeiten wir eng mit Fairtrade Max Havelaar zusammen, um das Sortiment an nachhaltig angebauten und fair gehandelten Produkten laufend auszubauen. Fairtrade stärkt Kleinbauernfamilien und Plantagenarbeiter in Entwicklungs- und Schwellenländern. Neben besseren Arbeitsbedingungen und Gesundheitsschutz ist für Arbeiterinnen und Arbeiter auf Blumenfarmen die Fairtrade-Prämie zentral. Damit realisieren sie Projekte, die der ganzen Gemeinschaft zugutekommen.

Event zum Fairtrade-Blumenjubiläum am 4. und 5. März 2016

In diesem Jahr feiern wir das 15-Jahre-Jubiläum von fair gehandelten Blumen. Höhepunkt des Jubiläums stellt der Event am Zürcher Hauptbahnhof dar (Eventablauf). Neben dem Austausch mit Rosenpflückerin Grace Mwangi aus Kenia und den Mitarbeitern der Max Havelaar-Stiftung und Coop stehen Blumen-Kunstwerke rund um das Thema «Fair durchs Lebens» im Zentrum der Veranstaltung. Diese werden von angehenden Floristinnen live vor Ort gesteckt.

Bestimmen Sie mit und gewinnen Sie einen Fairtrade Blumenstrauss inkl. eines 20 CHF Coop Geschenkgutscheins!

Kommen Sie vorbei, bestaunen Sie das kreative Geschick der jungen Talente und geben Sie Ihrem persönlichen Favoriten Ihre Stimme – online oder vor Ort. Auf die Besucher warten ausserdem ein Entdecker-Parcours, eine Rosen-Verteilaktion, und viele weitere Attraktionen - lassen Sie sich überraschen.

Hauptgewinn: Besuch einer kenianischen Blumenfarm

Acht kreative Blumen-Kunstwerke werden am Freitag von Gruppen angehender Floristinnen live erstellt. In einem anschliessenden Voting bis zum 12. März 23:55 Uhr wird durch die Besucher vor Ort sowie online das beliebteste Blumen-Kunstwerk ermittelt. Die Floristen-Gewinnergruppe hat dann im Rahmen einer Reise die Möglichkeit die Menschen, die hinter ‚ihren‘ Blumen stehen persönlich kennenzulernen und vor Ort auf einer Blumenfarm in Kenia die Wirkung von Fairtrade zu erleben.

Die Blumen-Künstlerinnen