Alle News
07.03.2018

Lean & Green Award für unser nachhaltiges Logistik-Engagement

Wir sind mit dem Lean & Green Award ausgezeichnet worden, weil wir uns verpflichten den CO2-Fussabdruck in den Bereichen Logistik und Transport zu reduzieren.

Unser Engagement wurde mit dem Lean & Green Award geehrt

Der Lean & Green Award wird von GS1 Schweiz, dem Fachverband für nachhaltige Wertschöpfungsnetzwerke, vergeben. Die Auszeichnung geht an Unternehmen, welche innerhalb von maximal fünf Jahren 20% ihre relativen CO2-Emissionen im Bereich Logistik und Transport reduzieren möchten.

Wir haben uns verpflichtet, unseren relativen CO2-Fussabdruck im Bereich Logistik bis 2019 um 40 Prozent zu vermindern sowie jene im Bereich Transport um 35 Prozent. Deshalb konnten wir am 7. März den Lean & Green Award entgegennehmen. «Diese Auszeichnung freut uns ganz besonders. Denn wir sind der Überzeugung, dass Unternehmen beim Klimaschutz eine zentrale Rolle einnehmen müssen. Mit der CO2-Vision haben wir uns 2008 das ambitionierte Ziel gesetzt, bis 2023 CO2-neutral zu sein.», sagt Georg Weinhofer, Leiter Fachstelle Logistik.

Weniger CO2 dank zentraler Produktion

Die bedeutendste Massnahme zur Reduktion des Fussabdrucks ist die Inbetriebnahme des neuen Produktionszentrums in Schafisheim im Juni 2016. Die Warentransporte erfolgen über die Kombination von Schiene und Strasse und die Backöfen werden zu 70% mit Biomasse geheizt. Insgesamt sparen wir so über 10'000 Tonnen CO2 pro Jahr. Auf dem Dach des Hochregallagers und der Bahnhalle ist zudem eine Photovoltaikanlage installiert, die für die Logistikzentrale rund 250'000 Kilowattstunden Solarstrom pro Jahr liefert.

Wir reduzieren kontinuierlich unseren Energieverbrauch und setzen wo immer möglich auf erneuerbare Energien wie beispielsweise Photovoltaik oder Wasserkraft. Im Bereich Transport wollen wir bei den Coop-Lastwagen zukünftig noch mehr auf Biodiesel und unsere Elektro-Lastwagen setzen.

Mehr zum Thema klimaschonender Transport

Unsere Taten für ein nachhaltiges Logistik-Engagement

    • Tat Nr. 316: Ökologisch wegweisend – unser neuer Logistikstandort mit Grossbäckerei in Schafisheim.
    • Tat Nr. 30: Unsere Wärme stammt aus dem Untergrund.
    • Tat Nr. 129: Wir setzen auf alternative Treibstoffe wie beispielsweise Biodiesel, der aus organischen Abfällen wie Altspeiseöl produziert wird.
    • Tat Nr. 49: Als weltweit erste Detailhändlerin haben wir 2014 einen 18-Tonnen-Elektrolastwagen in unserer Flotte aufgenommen und seither mit vier weiteren E-Lastwagen erweitert.
    • Tat Nr. 326: Seit November 2016 betreiben wir die erste öffentliche Wasserstofftankstelle der Schweiz.

Weitere Taten zu diesem Thema

Alle Taten entdecken