Alle News
24.11.2015

Unsere Kartoffeln sind etwas besonderes

Das diesjährige Sommerwetter bescherte uns einen ausserordentlich schönen Sommer. Die Schweizer Kartoffelbauern stellt dies allerdings vor eine Herausforderung: Die ausgedehnten Hitzeperioden haben die diesjährige Kartoffelernte stark in Mitleidenschaft gezogen.

Kein schöner Sommer für die Schweizer Kartoffeln

Das Wetter machte den Schweizer Kartoffelbauern 2015 gleich zweimal einen Strich durch die Rechnung. Der Frühling brachte zum Teil massive Regenfälle, was zu einem Ausfall von über 400 Hektaren Anbaufläche führte. Die darauf folgende Sommerhitze wiederum führte dazu, dass die Kartoffeln eher klein blieben und sehr ungleichmässig gewachsen sind.

Coop unterstützt die Schweizer Kartoffelbauern

Aufgrund von hohen Qualitätsanforderungen wird ein grosser Teil der Kartoffelernte aussortiert – so lautete die Meldung im Oktober diesen Jahres. Dies führt für die Kartoffelbauern zu grossen Problemen, wenn die Ernte wetterbedingt in puncto Qualität nicht den Marktnormen entspricht. Um dem entgegenzusetzen gibt Coop den Schweizer Kartoffelbauern die Möglichkeit, ihre Ernte unter Ünique zu vermarkten. Denn die Kartoffeln sind geschmacklich keineswegs beeinträchtigt, sie sehen nur etwas ungewöhnlicher aus.

Kampf gegen die harten Böden

Dass die Kartoffeln so unförmig gewachsen sind liegt hauptsächlich an den harten Böden, verursacht durch den Hitzesommer. Die Kartoffeln konnten beispielsweise Steine im Boden nicht verdrängen, sondern mussten sich anpassen. Die so entstandenen einzigartigen Exemplare entsprechen zwar nicht den handelsüblichen Normen – für Ünique sind sie aber wie geschaffen!

Sonderangebot mit Ünique-Kartoffeln

Coop bietet diese Woche schweizweit Ünique-Kartoffeln in Schachteln à 3 kg zum Preis von 2.95 Franken an. Mit dem Kauf der Ünique-Kartoffeln helfen Sie mit, die ganze Ernte zu nutzen.