Klimafreundlich einkaufen, leicht gemacht

Bei der Herstellung unserer Produkte achten wir auf den Klimaschutz. So sind beispielsweise alle unsere Naturaline-Kleider CO2-neutral. Konsumenten haben durch ihren Einkauf einen grossen Einfluss auf das Klima, denn sie können bewusst Produktinformationen beachten sowie saisonale und regionale Artikel bevorzugen.

Mit Naturafarm, Naturaline, Naturaplan, Pro Montagna und Oecoplan bieten wir seit mehr als 20 Jahren ein grosses, nachhaltig hergestelltes Sortiment. Ein weiterer wichtiger Hebel für das klimafreundliche Einkaufen: Produkte favorisieren, die der Jahreszeit entsprechen und deren Transportwege kurz sind. Wir bauen deshalb unser Angebot an Schweizer Saisongemüse und -früchten laufend aus. 2014 haben wir mit Miini Region zudem ein Gütesiegel für regionale Produkte eingeführt sowie unser spezifisches Angebot je nach Verkaufsregion ausgeweitet.

Viele Wege zum nachhaltigen Einkauf

Durch das dichteste Verkaufsstellennetz der Schweiz ermöglichen wir den Kunden, ihre Einkäufe mit dem öffentlichen Verkehr, per Velo oder zu Fuss zu machen. Wer das Auto nutzt, sollte idealerweise einmal pro Woche einen Grosseinkauf planen, um den CO2-Ausstoss zu reduzieren. Zudem bieten wir mit Coop@home einen effizienten Lieferdienst an. Die durch unseren Lieferdienst verursachten CO2-Emissionen kompensieren wir.

Sensibilisierung durch den Energyday

Wir sind Partnerin der ersten Stunde des jährlich stattfindenden Energyday, der von der Energie Agentur Elektrogeräte (EAE) zusammen mit dem Programm Energie Schweiz des Bundesamts für Energie (BFE) organisiert wird. Mittlerweile beteiligen sich sieben unserer Verkaufsformate mit zahlreichen Aktionen am Energyday und sensibilisieren die Kunden damit für das Thema Energieeffizienz.

Mehr zum Energyday