Recyclingpapier schont die Wälder

Eine weitere effektive Massnahme, der weltweiten Waldvernichtung entgegenzuwirken, ist die Verwendung von Recyclingpapier und -karton. Diese Materialien setzen wir konsequent bei unserem Eigenmarken-Sortiment sowie bei Verpackungen ein.

Durch den Einsatz von Altpapier können wir bei der Papierproduktion auf neues Holz verzichten. Wenn das Recyclingpapier zudem in energieeffizienten Betrieben produziert wird, sind die ökologischen Vorteile gegenüber Neufaserpapier besonders gross. Deshalb stammen sämtliche unserer Oecoplan-Papierprodukte aus rezykliertem Papier – auch WC-Papier, Taschentücher, Servietten und Haushaltspapier.

Wenn immer möglich Recycling, sonst FSC

Bei Produkten, bei denen die Umstellung auf Recyclingpapier nicht möglich ist, setzen wir bei den Eigenmarken konsequent FSC-zertifizierte Zellstoffe ein. Somit ist Raubbau ausgeschlossen, und die Waldbesitzer müssen hohe Umweltstandards einhalten.

Neue Nachrichten auf altem Papier

Die Coopzeitung drucken wir fast vollständig auf Recyclingpapier. Dafür setzen wir Woche für Woche rund 400 Tonnen Material ein. Unsere Papiertragtaschen bestehen aus 85 Prozent Recyclingpapier. Die restlichen 15 Prozent sind FSC-zertifizierter Frischzellstoff. Auch für unseren internen Papierverbrauch haben wir sukzessive auf rezykliertes Papier umgestellt.

Coop-Papiertasche aus Recyclingpapier mit Henkeln aus FSC-Zellstoff
Coop-Papiertasche aus Recyclingpapier mit Henkeln aus FSC-Zellstoff