Nachhaltigkeit als Orientierung für unser Handeln

Wir verfolgen einen umfassenden Nachhaltigkeitsansatz, zu dem der enge Austausch mit unseren Stakeholdern und die feste Einbindung des Engagements für Mensch, Tier und Natur in unser tägliches unternehmerisches Handeln gehören. Mit den Mehrjahreszielen Nachhaltigkeit 2014–2020 verankern wir in der gesamten Coop-Gruppe konkrete Zielsetzungen zur Nachhaltigkeit.

Nachhaltiges und ressourcenschonendes Wirtschaften ist eine wichtige Grundlage für den langfristigen unternehmerischen Erfolg. Davon sind wir überzeugt, und deshalb ist Nachhaltigkeit in unseren Statuten, unserem Leitbild und unseren Missionen tief verwurzelt. Zudem fliessen Nachhaltigkeitsaspekte in den Zielsetzungsprozess, in die Ausbildung der Mitarbeitenden, in die betrieblichen Abläufe und mit den verschiedenen Unternehmensstrategien in die Balanced Scorecard ein.

Konzentration der Anstrengungen

Wir konzentrieren uns auf jene Bereiche, in denen wir eine grosse Hebelwirkung erzielen können. So nutzen wir einerseits Instrumente wie Sortimentsscreenings, Ökobilanzen oder Risikomonitore, um unsere Handlungsschwerpunkte im Nachhaltigkeitsbereich festzulegen. Andererseits spielen gesellschaftliche Erwartungen und politische Forderungen eine wichtige Rolle. Dabei vertreten wir die Haltung, dass freiwillige Vereinbarungen auf Unternehmens- oder Branchenebene detaillierten Regulierungen vorzuziehen sind. Über das Strategiekonzept Nachhaltigkeit fliesst dieser Aspekt in alle Unternehmensstrategien von Coop ein.

Sonderheft GREEN 2016: Das Coop-Team engagiert sich

Sonderheft GREEN 2015: Zehn unserer Mitarbeitenden zeigen, wie sie mit «Taten statt Worte» mit anpacken

Grundsätze und Themen