Unser Strategiekonzept Nachhaltigkeit basiert auf drei Säulen

Nachhaltigkeit darf aus unserer Sicht keine separate Strategie verkörpern, sondern muss fest im Kerngeschäft des Unternehmens verankert sein. Daher ist sie bei uns sowohl in den Statuten als auch im Leitbild integriert sowie in den Missionen der Verkaufsformate, welche die Marke Coop tragen. Unser Ansatz basiert auf drei Säulen und stellt sicher, dass die Dimension Nachhaltigkeit in alle relevanten Unternehmensteilen einfliesst.

Wir möchten mit Nachhaltigkeit an die Spitze. Dies kommt nicht nur dem Unternehmen, sondern auch dem Allgemeinwohl zu Gute. Um dies zu erreichen, helfen uns die drei Säulen unseres Strategiekonzepts Nachhaltigkeit:

    • Nachhaltige Produkte
    • Umwelt- und Klimaschutz
    • Mitarbeitende und gesellschaftliches Engagement

Basis unseres Strategiehauses bilden die Statuten, die Vision 2025+ und die Missionen. Die 3 Säulen zeigen die konkreten Ansatzpunkte auf, wo wir als Unternehmen unser nachhaltiges Engagement mit der Hilfe von Instrumente und Prozesse erbringen und somit einen möglichst grossen Beitrag zum Unternehmenserfolg sowie für Mensch, Tier und Natur

Säule 1: Nachhaltige Produkte

Ein konsequenter Wechsel in Richtung nachhaltiger Konsum ist nötig, um die Zukunft von Mensch, Tier und Natur zu sichern. Dem Detailhandel kommt dabei eine Schlüsselrolle zu – dessen sind wir uns bewusst. Durch unser umfassendes Angebot an biologischen, artgerechten und fair hergestellten Produkten bieten wir den Konsumentinnen und Konsumenten die Möglichkeit, umwelt- und sozialgerecht einzukaufen, und erzielen so eine grosse Wirkung.
Für unsere Lieferanten gelten nachhaltige Mindeststandards, das heisst, sie müssen unsere Qualitäts- und Beschaffungsrichtlinien erfüllen, welche unsere ökologischen und sozialen Anforderungen formulieren. In einer zweiten Stufe gehen wir über die gesetzlichen Anforderungen und Mindeststandards hinaus. So verlangen wir für spezifische Produktgruppen wie Holz und Papier, Produkte mit Palmöl, verarbeitete Produkte aus Risikoländern oder Fisch und Meeresfrüchte die Einhaltung weiter gehender Mindestanforderungen. Die höchsten Anforderungen stellen wir bei unseren Nachhaltigkeits-Eigenmarken wie Naturaplan, Naturaline oder Oecoplan. Beim Ausbau unseres nachhaltigen Sortiments helfen uns eine transparente Kommunikation, die Zusammenarbeit mit glaubwürdigen Partnern sowie Investitionen in Forschung und Innovationen.

Nachhaltige Produktanforderungen von Coop
Nachhaltige Produktanforderungen von Coop

Säule 2: Umwelt- und Klimaschutz

Der effiziente Umgang mit Ressourcen und Energie trägt nicht nur zum Umweltschutz, sondern auch zur Kostensenkung bei – was im Interesse aller Konsumentinnen und Konsumenten ist. Hier steht für uns die konsequente Umsetzung unserer Vision «CO2-neutral bis 2023» im Fokus. Als erste Detailhändlerin haben wir uns 2008 gegenüber der Schweizer Regierung verbindlich verpflichtet, die Energieeffizienz zu steigern und den CO2-Ausstoss zu senken, zum Beispiel durch die Reduktion des Energieverbrauchs und die vermehrte Nutzung erneuerbarer Energien. Damals haben wir beschlossen, innerhalb von 15 Jahren – also bis 2023 – in allen direkt beeinflussbaren Bereichen CO2-neutral zu werden.
Weitere wichtige Themen der zweiten Säule sind die Vermeidung von Abfall, Recycling, nachhaltiges Bauen und Wassermanagement. 

Säule 3: Säule 3: Mitarbeitende und gesellschaftliches Engagement

Die Lehrausbildung von Jugendlichen, ein national einheitlicher und fortschrittlicher Gesamtarbeitsvertrag sowie eine grosszügig geregelte Altersvorsorge sind wichtige Errungenschaften für uns. Weiter unterstützen wir soziale Projekte wie zum Beispiel Schweizer Tafel und Tischlein deck dich, welche einwandfreie Lebensmittel an Bedürftige verteilen. Die Coop Patenschaft für Berggebiete setzt sich seit über 70 Jahren für bessere Lebens- und Arbeitsbedingungen der Schweizer Bergbevölkerung ein.

Ein wichtiges Instrument: Der Coop Fonds für Nachhaltigkeit

Mit dem Coop Fonds für Nachhaltigkeit fördern wir innovative Projekte, um noch attraktivere nachhaltige Sortimente aufzubauen und die Öffentlichkeit für einen nachhaltigen Konsum zu sensibilisieren. Auch unser gesellschaftliches Engagement und Projekte für unsere Mitarbeitenden werden aus den Mitteln des Fonds gefördert. Mit dem Fonds werden in wichtigen gesellschaftlichen und ökologischen Themenbereichen innovative Lösungsansätze angestossen und Pionierleistungen gefördert. Über den Coop Fonds für Nachhaltigkeit investieren wir jährlich 16,5 Millionen Franken, und zugleich stellen wir Mitarbeitende, wertvolle Partnernetzwerke und Strukturen sowie unsere Kommunikationsinstrumente zur Verfügung.

Statuten Coop-Gruppe

Leitbild Coop-Gruppe

Grundsätze und Themen