Richtlinien für unsere Gebrauchsgüter

Auch unser Non-Food-Sortiment muss neben den gesetzlichen Bestimmungen zusätzlichen Kriterien genügen. Kriegsspielwaren oder Artikel aus Tropenholz gibt es bei uns nicht. Ein wesentlicher Teil unseres Holz- und Papiersortiments ist FSC-zertifiziert oder aus Recyclingpapier, und wir halten den Code of Conduct Nanotechnologien ein. Für die Eigenmarken gelten speziell strenge Anforderungen, deren Einhaltung regelmässig sowohl intern als auch extern kontrolliert wird.

Richtlinie Naturaline

Naturaline steht für Kleider, Textilien und Kosmetikprodukte, die auf allen Stufen der Produktion nach klar definierten Richtlinien besonders ökologisch und sozial verträglich hergestellt werden. Unsere Naturaline-Textilien bestehen aus biologisch angebauten Naturfasern und erfüllen die Prinzipien des fairen Handels. Zudem sind sie über die gesamte Wertschöpfungskette CO2-neutral. Alle Produkte der Kosmetiklinie Naturaline Natural sind mit dem Naturkosmetik-Gütesiegel von Ecocert ausgezeichnet. 

Richtlinie Coop Naturaline

Mehr zum Thema Textil bei Coop

Richtlinie Oecoplan

Oecoplan bietet seit über 25 Jahren umweltfreundliche Produkte und Dienstleistungen für Haus, Büro und Garten. Im Mittelpunkt der Richtlinie Oecoplan stehen der verantwortungsvolle Umgang mit den Ressourcen Boden, Wasser und Luft sowie soziale Anforderungen an die Produktion. Wir lassen im Rahmen der Business Social Compliance Initiative (BSCI) unsere Lieferanten und Hersteller in Risikoländern von einer unabhängigen Stelle kontrollieren. Die Produkte haben für die Kunden und Kundinnen einen klaren, nachweisbaren und ökologischen Mehrwert.

Richtlinie Coop Oecoplan

Übersicht Eigenmarken und Gütesiegel

Richtlinie Holz- und Papierprodukte

Wir engagieren uns für eine nachhaltige Nutzung der Wälder, um den Raubbau und die damit verbundene Steigerung des Treibhauseffekts zu verhindern. Zudem sollen die Artenvielfalt und die indigene Bevölkerung geschützt werden. Aus diesem Grund unterstützen wir das Gütesiegel des Forest Stewardship Council (FSC) und streben für Holzprodukte die Umstellung auf FSC an. Bei Papierprodukten hat Recycling oberste Priorität.

Coop-Richtlinie Holz- und Papierprodukte

Mehr zum Thema Holz und Papier bei Coop

Richtlinie Textil und Leder

Diese Richtlinie regelt unsere sozialen, ökologischen und toxikologischen Anforderungen im Anbau sowie in der Verarbeitung unserer Eigenmarken-Textilien und -Lederprodukte. Damit wollen wir auch kritische Chemikalien in der Lieferkette reduzieren bzw. langfristig eliminieren. Diese Ziele sollen schrittweise bis 2020 erreicht werden. 

Coop-Richtlinie Textil und Leder

Mehr zum Thema Textil bei Coop

Code of Conduct Nanotechnologien

Die Nanotechnologie betrifft heute immer mehr Produkte. Gesetzliche Regelungen zur Kennzeichnung fehlen weitgehend. Mit dem Code of Conduct der Interessengemeinschaft Detailhandel Schweiz (IG DHS) verpflichten wir uns zu einem verantwortlichen Umgang mit Nanotechologie. 

Code of Conduct Nanotechnologien

Grundsätze und Themen