Übergeordnete Richtlinien

Wir wollen im Rahmen unserer Möglichkeiten zu einer ökologisch und sozial verantwortungsvollen Produktion sowie einem an Nachhaltigkeit orientierten Konsum beitragen.

Richtlinie Nachhaltige Beschaffung

Unsere Richtlinie Nachhaltige Beschaffung gilt für alle Geschäftspartner, die für die Coop-Kanäle Waren produzieren oder verarbeiten sowie Dienstleistungen erbringen. Natürlich müssen auch unsere eigenen Produktionsbetriebe die Richtlinie einhalten. Für andere Bereiche der Coop-Gruppe ist diese Richtlinie wegweisend. Wir verfolgen diese Wege für eine nachhaltige Beschaffung:

  1. Ausbau des Sortiments an Nachhaltigkeits-Eigenmarken und –Gütesiegeln sowie Förderung besonders nachhaltiger Markenprodukte

  2. Schaffen von Transparenz über die Produktions- und Lieferkette hinweg

  3. Umsetzung erhöhter Tierwohlstandards in der Nutztierhaltung und Förderung innovativer Lösungen

  4. Beschaffung von Seafood aus Zucht und Wildfang aus nachhaltigen Quellen gemäss WWF (das heisst vom WWF empfohlen oder akzeptiert)

  5. Durchsetzung von Mindestanforderungen im gesamten Sortiment auf der Basis internationaler Standards

  6. Reduktion der Umweltbelastung in Anbau, Produktion, Transport und bei Verpackungen

  7. Auslistung von Produkten, welche minimale Nachhaltigkeits-anforderungen nicht erfüllen

Coop-Richtlinie Nachhaltige Beschaffung

Richtlinie Palmöl und Palmkernöl

Diese Richtlinie regelt unsere Anforderungen an Palmöl, Palmkernöl und Palm(kern)ölderivate, die in allen unseren Eigenmarken-Produkten – Lebensmittel und Gebrauchswaren – verwendet werden. Damit präzisieren wir die Richtlinie Nachhaltige Beschaffung.

Coop-Richtlinie Palmöl und Palmkernöl

Mehr zum Thema Palmöl bei Coop

Richtlinie Jugendschutz

Wir nehmen den Jugendschutz bei Alkohol, Tabak und elektronischen Medien sehr ernst. Deshalb haben wir den Code of Conduct von PEGI (Pan-European Game Information) für den Bereich Computerspiele sowie den Code of Conduct des SVV (Schweizerischer Video-Verband) für Videos und andere bespielte Bildtonträger unterzeichnet. Eine grosse Verantwortung tragen unsere Mitarbeitenden an der Kasse. Aus diesem Grund schulen wir sie regelmässig und unterstützen sie durch besondere Vorrichtungen an der Kasse optimal. Testkäufe zeigen, dass diese Massnahmen gut umgesetzt werden.

Mehr zu Pan-European Game Information (PEGI)

Code of Conduct Schweizerischer Video-Verband (SVV)

Grundsätze und Themen