Alle Taten

Ein Handel ist dann fair, wenn beide Seiten zufrieden sind. Darum haben wir 1992 begonnen, mit Fairtrade Max Havelaar das grösste Fairtrade-Angebot der Schweiz aufzubauen. Heute sind es über 550 Artikel. Jedes zweite Fairtrade-Max-Havelaar-Produkt, das in der Schweiz verkauft wird, geht bei uns über den Ladentisch. Dadurch profitieren die Arbeiter und Kleinbauern von besseren Lebens- und Arbeitsbedingungen. Unser langfristiges Ziel: Bis 2020 sollen bei unseren Eigenmarken alle Rohstoffe aus Entwicklungs- und Schwellenländern auf Fairtrade Max Havelaar umgestellt sein.

    Foto: Patrick Gutenberg
    Foto: Remo Nägeli
    Foto: Remo Nägeli
    Foto: Remo Nägeli
    Foto: Remo Nägeli

Gemäss International Fund for Agricultural Development  (IFAD) hängt mehr als ein Drittel der Menschheit direkt von kleinbäuerlicher Landwirtschaft ab. Durch unser konsequentes Bekenntnis zum Gütesiegel Fairtrade Max Havelaar unterstützen wir Kleinbauern dabei, Zugang zu Absatzmärkten und finanziellen Mitteln zu erhalten. Laut dem Centrum für Evaluation der Universität Saarbrücken können Fairtrade-Kleinbauern rund 10 bis 15 Prozent mehr Einkommen auf Haushaltsebene erwirtschaften und so eher finanzielle Rücklagen bilden. Rund die Hälfte der Fairtrade-Bauern engagiert sich darüber hinaus in lokalen Organisationen und stärkt so die Zivilgesellschaft.

Mehr zu unseren Eigenmarken und Gütesiegeln