Alle Taten

Seit über 15 Jahren arbeiten wir gemeinsam mit dem Schweizer Tierschutz (STS), dem Bundesamt für Veterinärwesen und dem Experten Felix Näf an einer artgerechten Kaninchenhaltung. In dieser Zeit ist es uns gelungen, die Haltungsform besonders tierfreundlich zu gestalten, und wir verzichten mittlerweile völlig auf konventionelle Quellen, insbesondere den Import von Käfigkaninchenfleisch. Unsere Kaninchen werden nach dem sogenannten BTS-Programm (besonders tierfreundliche Stallhaltungssysteme) gehalten.

Foto: Heiner H. Schmitt

BTS ist ein freiwilliges Tierwohlprogramm des Bundes und gewährleistet, dass Zucht- und Mastkaninchen in Gruppen und in grosszügig bemessenen, verhaltensgerecht strukturierten Ställen leben dürfen. Der STS überprüft die Produzenten regelmässig und unangemeldet, wobei unsere Richtlinien betreffend Tierwohl deutlich weiter gehen, als das Schweizer Tierschutzgesetz. Für die Kaninchenzüchter bedeutet das wesentlich mehr Aufwand und höhere Kosten, aber dafür ist unser Schweizer Kaninchenfleisch aus tierfreundlicher Haltung umso beliebter bei unseren Konsumentinnen und Konsumenten. Als weltweit erste Detailhändlerin erhielten wir 2016 für dieses Engagement den «Good Rabbit Award». Diesen Preis vergibt die renommierte britische Tierschutzorganisation Compassion in World Farming (CIWF).

Erfahren Sie mehr zum «Good Rabbit Award»  

    Foto: Heiner H. Schmitt
    Foto: Heiner H. Schmitt

Mehr zu unseren Partnern