Alle Taten

Weltweit essen 2 Milliarden Menschen regelmässig Insekten. In der Schweiz sind Insekten – im Speziellen Grillen, Heuschrecken und Mehlwürmer – seit 1. Mai 2017 als Lebensmittel zugelassen.

In Zusammenarbeit mit dem Start-up Essento haben wir neue Produkte auf Insektenbasis entwickelt. Das Resultat: Burger und Bällchen, die nicht nur geschmacklich überzeugen, sondern auch die Umwelt schonen.

  • Insekten sind äussert ressourceneffizient, denn:

    • ihre Aufzucht braucht wenig Wasser
    • sie benötigen wenig Futtermittel und
    • sie produzieren wenig Treibhausgase

Zudem stecken in Grillen, Heuschrecken und Mehlwürmer viele Proteine, Mineralstoffe, Vitamine und ungesättigte Fettsäuren. Und diejenigen, die sich jetzt noch Sorgen um den Geschmack machen, können wir beruhigen: Insekten schmecken ähnlich wie Produkte, die Sie bereits kennen. So erinnern Mehlwürmer an den Geschmack von Nüssen und der Genuss von Grillen kommt einer Handvoll Popcorn gleich. Eine rundum genussvolle und nachhaltige Sache.

Eine erste Ökobilanz zu Mehlwürmern finden Sie hier

Mehr zu unseren Partnern

Weitere Taten zu diesem Thema

Alle Taten entdecken