Alle Taten

So stiften wir zwischen 2013 und 2017 nicht nur insgesamt 5 Millionen Franken an die ETH Zürich Foundation, sondern wir lassen unser Wissen aus dem Detailhandel in die Forschung einfliessen. Die ersten Projekte, die dadurch realisiert wurden, beschäftigen sich mit dem Anbau von Buchweizen, dem Zweinutzungshuhn, der Verlängerung der Haltbarkeit von Frischprodukten und der Verringerung des Kadmiumgehalts in Böden beim Kakaoanbau.

Weiter wird zu intelligenten Verpackungssystemen, dem Iod-Gehalt in Milch, energiereichem Futterklee und nachhaltigen Reis-Anbausystemen in Indien geforscht. Die neusten Forschungsvorhaben beinhalten den Aufbau einer nachhaltigen Wertschöpfungskette für Paranüsse, die Haltbarmachung von afrikanischem Blattgemüse und die Resilienz von Kakaowertschöpfungsketten.

Foto: Heiner H. Schmitt

Mehr zu unseren Partnern