Für Allergiker geeignet: Coop zeichnet Spezialprodukte mit dem Schweizer Allergie-Gütesiegel aha! Aus.

Richtlinien von Experten erstellt

Service Allergie Suisse arbeitet bei der Erstellung der Richtlinien für das Schweizer Allergie-Gütesiegel eng mit Spezialisten zusammen.

Diese kommen aus den Bereichen Lebensmittel und Kosmetika wie u.a. Kantonschemiker, Professoren und Professorinnen von Unikliniken sowie Mitarbeiter des Bundesamts für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen BLV, aus dem Markenrecht sowie von grossen, international tätigen Zertifizierungsstellen. Auch die Industrie ist beteiligt, um produktionstechnisch realisierbare Lösungen zu finden.

Strikte Kontrolle durch unabhängige Instanzen

Das Allergie-Gütesiegel wird nach einem definierten Zertifizierungsprozess und unter Einbezug von drei unabhängigen Instanzen vergeben.

  • Eine technische Kommission beurteilt, ob ein Produkt grundsätzlich zertifizierbar ist und den Vorgaben entspricht.
  • Spezialisierte medizinische Fachleute entscheiden, ob ein Produkt oder eine Dienstleistung für Menschen mit Allergien geeignet ist und ihnen einen Mehrwert bringt.
  • Unabhängige und anerkannte Zertifizierungsstellen stellen dann in einem dritten Schritt sicher, dass die Vorgaben eingehalten werden. Dies umfasst in der Regel eine Kontrolle vor Ort im Rahmen des Produktionsprozesses.

Auch unangemeldete Qualitätskontrolle

Zertifizierte Produkte unterliegen einer regelmässigen Kontrolle. Das bedeutet: einmal jährlich wird ein Überwachungsaudit durchgeführt und alle drei Jahre findet ein Re-Audit statt. Service Allergie Suisse kann jederzeit eine unangemeldete Qualitätskontrolle in den Produktionsbetrieben durchführen.