Mit Oecoplan sind in Haus und Garten umweltfreundliche Produkte im Einsatz.

Immer am Puls der Zeit mit Oecoplan

Mit Oecoplan stellen wir unseren Pionierwillen sowie unsere Innovationskraft im Umweltbereich fortlaufend unter Beweis. Sei es durch neue Produkte, durch neue Recycling-Materialien oder durch energieeffizientere Haushaltsgeräte. Hier erfahren Sie mehr dazu.

Für mehr Nachhaltigkeit. Im Haushalt und im Leben

Umweltfreundlich, preiswert und ohne Abstriche beim Komfort – das ist unser Oecoplan Toilettenpapier. Probieren Sie es selbst – vom 25. Oktober bis 11. November verteilt der Panda in ausgewählten Coop Filialen (siehe unten) Musterpackungen.

Diese Verteilaktion soll unsere Kundinnen und Kunden für ökologische Alternativen sensibilisieren und ihnen die Möglichkeit geben, sich von der Qualität des Oecoplan Toilettenpapiers zu überzeugen. Der Panda symbolisiert die Zusammenarbeit mit dem WWF.

Es ist das gemeinsame Ziel von Coop und dem WWF, den Konsum von nachhaltigen Produkten zu fördern. So empfiehlt der WWF Oecoplan als Alternative zu konventionellen Produkten.


Wir arbeiten noch enger mit dem WWF zusammen

Der WWF empfiehlt die nachhaltigen Produkte von Oecoplan.

Bereits seit 2006 besteht zwischen dem WWF und uns eine Partnerschaft. Seit 2015 arbeiten wir noch enger zusammen, um den Konsum in der Schweiz nachhaltiger zu gestalten. Der WWF-CEO, Thomas Vellacott, erklärt in diesem Video, wieso der WWF Oecoplan empfiehlt, und was die gemeinsamen Ziele von WWF und Coop sind.


Bio-Pflanzen von Oecoplan schützen Bienen

Coop Oecoplan engagiert sich mit Pflanzen aus biologischem Anbau für den Schutz von Bienen.

Das Pflanzensortiment von Coop Oecoplan ist auf umweltschonende Produkte ausgerichtet, die so auch den natürlichen Lebensraum von Bienen schützen. Bienen spielen als Bestäuber einen unschätzbaren Wert für die Biodiversität, denn sie befruchten rund 80 Prozent der Nutz- und Wildpflanzen. Deshalb spielt der Erhalt einer intakten Umwelt für die Bienen eine wichtige Rolle. Mit Oecoplan bietet Coop seit 26 Jahren für fast jedes Produkt in Haus und Garten eine umwelt-freundliche, grüne Alternative. Die Lebensräume der Bienen sind bedroht – auch in der Schweiz. Dazu zählen neben den Landwirtschaftsflächen auch private Gärten und Balkonbepflanzungen. Daher ist es wichtig, die natürliche Umwelt von Bienen zu erhalten. Pflanzen im heimischen Garten, frei von Pestiziden und aus biologischem Anbau, unterstützen intakte Lebensräume und bieten Schutz für Bienen. Deshalb bietet Coop Oecoplan ein breites Gartensortiment mit Bio-Zierpflanzen und Nutzpflanzen wie z.B. Küchenkräutern aus biologischem Anbau an. Sie sind mit der Knospe von Bio Suisse ausgezeichnet.


Für Verantwortung, die man gerne trägt

Die erste Schweizer rezyklierte Tragtasche aus Recyclingpapier stammt von Oecoplan.

Wir haben unter Oecoplan die erste rezyklierte Tragtasche aus Recyclingpapier in der Schweiz auf den Markt gebracht. Die Oecoplan Papiertragtaschen sind frei von Nassfestmitteln und können deshalb einfach mit der Kartonsammlung entsorgt werden. Statt Frischfasern wird für diese Taschen neu überwiegend gebrauchtes Papier eingesetzt, was den Wald schont. Pro Jahr werden in unseren Supermärkten rund 30 Millionen Papiertaschen gebraucht und somit ist die Einsparung der Ressourcen durch die neuen Recycling-Papiertaschen gewichtig. Die langlebigen Oecoplan Tragtaschen aus rezyklierten PET-Flaschen gibt es natürlich weiterhin und sind eine Alternative zu Papiertragtaschen bei nassem Wetter.


Ökologische Gartenmöbel

Aus nachhaltigen Rohstoffen und fair produziert: die Freizeitmöbel und Kissen von Oecoplan

Unter Oecoplan bieten wir Freizeitmöbel und Kissen aus nachhaltigen Rohstoffen an, die unter fairen, sozialen Arbeitsbedingungen hergestellt werden. Ein paar Beispiele: Die neue Lounge Bellavista sowie drei verschiedene Tisch- und Stuhl-Garnituren sind aus FSC- zertifiziertem Holz gefertigt, das von vorbildlich bewirtschafteten Wäldern und Plantagen in Vietnam und Indonesien stammt. Diese Oecoplan-Freizeitmöbel werden in den Ursprungländern des Holzes verarbeitet, dadurch bleibt ein Grossteil der Wertschöpfung in den Entwicklungsländern selbst. Der Standard der Business Social Compliance Initiative (BSCI) garantiert zusätzlich, dass sozialverträgliche Arbeitsbedingungen eingehalten werden. Diese neuen Outdoor-Möbel von Oecoplan sind bei Coop Bau+Hobby erhältlich.Doch wieso Holzprodukte aus dem Fernosten und nicht aus Schweizer Holz? Freizeitmöbel müssen besonders wetterbeständig sein und deshalb eignet sich Teak- und Akazien-Holz dafür hervorragend. Dieses wächst jedoch nicht in Schweizer Wäldern.

Gemäss WWF lassen sich die letzten Wälder der Erde auf Dauer nicht ausschliesslich mit Schutzprojekten vor grossflächigem Raubbau und illegalem Holzeinschlag bewahren. Deshalb ist die verantwortungsvolle Waldwirtschaft überall auf der Welt ein Schlüssel zum Erfolg.


Urban Gardening: Gemüse aus dem Stadtgarten

Mit Oecoplan Produkten können Städter Urban Gardening betreiben und ihr Gemüse selbst anbauen.

Eigenes Gemüse oder Obst anzubauen und ernten zu können, ist eine Sehnsucht vieler Menschen – auch von Städtern. Urban Gardening – das Anpflanzen von beispielsweise Kräutern, Tomaten, Bohnen oder Beeren auf dem Balkon oder Dachgarten – ist heute für Städter viel mehr als ein Modetrend. Es widerspiegelt ihre Lebenseinstellung und bringt Abwechslung in den eigenen Speiseplan.

Für Städter sind der nachhaltige, biologische Anbau sowie die Schonung von Umwelt und Ressourcen ganz zentral. Häufig ziehen sie auch alte, seltene Gemüse- und Obstsorten vor und leisten damit einen wichtigen Beitrag zur Erhaltung dieser für zukünftige Generationen.

Oecoplan bietet alles, was man für die Aufzucht des eigenen ökologischen Urban Gardens braucht: Erde, Samen, Aufzuchtschalen, Setzlinge. Für die Abwechslung auf dem Teller sorgen wir auch mit Samen und Setzlingen von ProSpecieRara.