Gemüse und Früchte von Ünique entsprechen in Grösse und Form keiner Norm

Kleine Individualisten im Gemüse- und Früchteregal

Dreibeinige Rüebli oder krumme Gurken: Die Natur hat ihren eigenen Willen. Bisher blieb Früchten und Gemüse jenseits der Norm wegen den optischen Ansprüchen und Vorschriften der Weg in den Laden verschlossen. Das haben wir 2013 durch die Einführung unserer Nachhaltigkeits-Eigenmarke Ünique geändert!

Schönheit von einzigartig geformtem Gemüse

Wir stellen zunehmend fest, dass Kundinnen und Kunden heute vermehrt Verständnis haben für die Launen der Natur und bereit sind, auch aussergewöhnliche Naturprodukte zu kaufen. Dies zu recht, denn abgesehen von ihrem ungewöhnlichen Aussehen sind diese Gemüse und Früchte qualitativ einwandfrei und genauso geschmackvoll wie ihre uniformen Geschwister. Dies stellen wir durch unsere klar definierte Richtlinie sowie unsere Qualitätsnormen für Ünique sicher. In der Richtlinie haben wir auch festgehalten, dass es nicht erlaubt ist, Ünique-Gemüse oder -Früchte bewusst anzubauen. Wir lassen der Natur ihren Willen.

Damit die ganze Ernte gegessen wird

Unter dem Namen Ünique haben übergrosse, besonders kleine und unförmige Exemplare verschiedener Gemüse- und Fruchtsorten bei Coop ihren eigenen Platz. Wir bieten diese Früchte und Gemüse an, damit sie den direkten Weg zu den Kunden finden. Auch beim Standardsortiment setzen wir auf vielfältige Massnahmen, damit ein grosser Teil der Ernte genutzt werden kann. Je nach Saison und Verfügbarkeit sind verschiedene dieser Gemüse in grösseren Coop Verkaufsstellen zu attraktiven Preisen im Angebot.

Unsere nachhaltigen Marken & Gütesiegel