Für meine Lehre. Für meine Zukunft: Grundbildung bei Coop.

FAQ

Worauf muss ich bei meiner Bewerbung achten? Welche Lehrberufe gibt es? Wie finde ich heraus, welcher am besten zu mir passt? Fragen über Fragen, die sich vor dem Start in die Berufswelt stellen. Die richtigen Antworten zu den häufigsten und wichtigsten von ihnen geben wir dir auf dieser Seite.

Vom Gesetz her ist kein Höchstalter vorgesehen. Die meisten Lernenden beginnen ihre Grundbildung im Alter zwischen 16 und 20.

Wenn du dich bei Coop für eine Lehrstelle bewerben willst, sollten wir von dir folgende Angaben haben:

  • Zu deiner Person: Name, Vorname, Adresse, Telefonnummer, Geburtsdatum, Heimatort. Schick uns auch ein Passfoto von dir. Falls du aus einem anderen Land als der Schweiz kommst, gib an, was für einen Ausländerausweis du hast.
  • Zu deiner Schulbildung: Welche Schulen hast du besucht und wie lange? (Primarschule, Realschule, Sekundarschule, Gymnasium, Bezirksschule). Du siehst, es gibt viele verschiedene Bezeichnungen. Sei deshalb besonders genau mit deinen Angaben. Lege die Kopien der Zeugnisse der letzten zwei Jahre bei. Wann willst du die Grundbildung beginnen?
  • Referenzen: Bitte nenne uns zwei Personen (keine Angehörigen), welche uns Auskunft über dich geben dürfen.
  • Deine Grundbildung: Für welchen Beruf interessierst du dich? Falls du dich für Detailhandelsfachmann/-frau oder Detailhandelsassistent/-in interessierst, dann schreib uns auch, welche Branche dir besonders gefallen würde. Falls du nicht weisst, was wir alles anbieten, schau doch einfach nach unter freie Lehrstellen.

Ergänze alle deine Angaben mit einigen Sätzen, in denen du kurz über dein Leben erzählst und uns sagst, warum
du diesen Beruf erlernen möchtest. Wenn du das alles sauber geschrieben hast, leg es zusammen in einen Umschlag und schick es an die zuständige Person in deiner Region. Die Angaben findest du unter Kontakt.

Interessenten verfügen über einen Schulabschluss, verstehen Schweizer Mundart und erfüllen die Voraussetzungen des jeweiligen Berufes. Diese findest du unter Lehrberufe.

Schau dir die verschiedenen Grundbildungen bei Coop im Internet an: Welche sprechen dich an? Warum? Sprich mit jemandem, den du gut magst und der für dich ein Vorbild ist. Frag diese Person, wie sie sich für ihren Beruf entschieden hat. Schau dich auch in deinem Freundes- und Bekanntenkreis um und frag dich: Wer ist mein Vorbild? Wo will ich in fünf, in zehn Jahren stehen? Welche Ausbildung brauche ich, wenn ich dorthin will?

Wenn du die verschiedenen Berufe in Ruhe vergleichen willst,
drucke dir diejenigen aus, die dich interessieren.

Die verantwortlichen Lernendenbetreuer prüfen Folgendes:

  • Sind die Angaben vollständig und sauber? Was muss ich bei meiner Bewerbung beachten?
  • Sind die Schulleistungen, Fleiss und die Absenzen so, dass die gewünschte Grundbildung in Frage kommt?
  • Haben wir im gewünschten Beruf auf den gewünschten Lehrbeginn hin eine Lehrstelle frei?
  • Liegt das Resultat des Eignungstests (Multicheck, basic-check oder Stellwerk JobSkills) bei?

Wenn alle diese Fragen mit Ja beantwortet werden, dann bekommst du eine Einladung für ein erstes Vorstellungsgespräch. In der Einladung steht, wann du wo sein solltest und was du mitbringen musst.

 Wenn das Gespräch positiv verlaufen ist, vereinbaren wir mit dir einen Termin für Schnuppertage.

Wenn du, der Berufsbildner und der verantwortliche Lernendenbetreuer nach den Schnuppertagen und dem Eignungstest und einem weiteren Gespräch immer noch davon überzeugt sind, dass die Lehrstelle für dich die richtige ist, dann bekommst du sie auch.

Die Länge des Arbeitsweges trägt viel dazu bei, wie fit du am Morgen zur Arbeit kommst und wie fit du abends zu Hause bist. Bei einigen Berufen ist schon morgens um 6.00 Uhr Beginn oder erst abends um 19.00 Uhr – manchmal noch später – Feierabend. Dann ist es echt hart, wenn du noch eine Stunde oder mehr für den Heimweg brauchst und auch noch Hausaufgaben lösen solltest. Wir raten dir, darauf zu achten, dass dein Arbeitsweg auf keinen Fall länger als eine Stunde dauert.

Coop bietet dir eine zwei- bis dreitägige Berufserkundung in den meisten Berufen an, um diesen erstmals kennenzulernen. Wenn du dich für eine ausgeschriebene Lehrstelle bewirbst und das Vorstellungsgespräch gut verlaufen ist, wirst du zu einer zwei- bis fünftägigen Schnupperlehre eingeladen.