Für meine Lehre. Für meine Zukunft: Grundbildung bei Coop.

Unsere Lehrberufe

Coop bietet Dir eine grosse Vielfalt an Lehrberufen. Du kannst aus über 20 verschiedenen Berufen auswählen.

Drei Coop Lehrberufe im Portrait

Die Coop Grundbildung bietet dir viele interessante und spannende Lehrberufe. Drei von ihnen möchten wir euch einnmal näher vorstellen.

Weitere Lehrberufe bei Coop

Anlagenführer/-innen garantieren einen reibungslosen Produktionsablauf und ergreifen bei Störungen die nötigen Schritte. In verschiedenen Coop Produktionsfirmen stehen den Lernenden viele Möglichkeiten in diesem vielfältigen und technisch orientierten Beruf offen.

Bei Coop werden in den Grossbäckereien riesige Lebensmittelmengen in modernen Produktionsanlagen verarbeitet. Die Lernenden mit Fachrichtung Bäckerei-Konditorei entfalten ihre Kreativität während des ganzen Tages, denn morgens um 6 Uhr wird davon ebenso viel verlangt wie nachmittags um 14 Uhr.

Bei einer Grundbildung als Fachmann und Fachfrau Kundendialog wird die Kommunikation in den Mittelpunkt gestellt. Die Berufsleute führen mit den Kunden Telefongespräche über das Produkte- und Dienstleistungsangebot, gehen auf jeden Kundentypen individuell ein und führen so kundengewinnende Gespräche.

Informatiker/-innen der Richtung Applikationsentwicklung sind Fachleute in der Softwareentwicklung. Die von ihnen entwickelten Applikationen sind EDV-Programme, die für bestimmte Abläufe eingesetzt werden, zum Beispiel für die Buchhaltung, die Produktionsplanung oder den Warenfluss vom Lieferanten zum Kunden. Auch die Entwicklung verschiedener Anwendungen im Internet gehört zum Tätigkeitsfeld dieses anspruchsvollen Berufsbildes.

Sowohl im beruflichen Umfeld als auch im privaten Bereich ist Kommunikation ohne Handy und Social Media kaum mehr vorstellbar. Die Zeitung lesen wir im Internet oder auf dem iPad und ebooks ersetzen das Buch. In praktisch allen Bereichen unseres Lebens sind elektronische Daten nicht mehr wegzudenken. Bei Coop stehen den Lernenden vielseitige Möglichkeiten und Tätigkeitsbereiche im Berufsfeld Informatik offen. Unterschiedliche Projektarbeiten, Problemstellungen und Bedürfnisabklärungen warten darauf, angepackt zu werden.

Kaufleute der Branche Handel sind vermehrt im Bereich Einkauf und Verkauf von Waren tätig. Dabei werden täglich anspruchsvolle Arbeitsabläufe erledigt, die vernetztes Denken und selbständiges Handeln erfordern. Abwechslungsreiche und spannende Aufgaben erwarten sie in verschiedenen Abteilungen wie z. B. Personalabteilung, Einkauf und Betriebswirtschaft Controlling. Coop bietet die Ausbildung im Profil E an.

Köchinnen und Köche EFZ bestellen, lagern und bearbeiten Lebensmittel und bereiten daraus kalte und warme Gerichte zu, die von den Gästen genossen werden.

Im Coop Labor sind die Chemielaboranten/-innen für die praktische Durchführung wissenschaftlicher Untersuchungen verantwortlich.

In den Coop Bäckereien und in verschiedenen Coop-Produktionsbetrieben verarbeiten Lebensmittelpraktiker/-innen Rohstoffe zu hochwertigen Nahrungsmitteln. Im Produktionsablauf kümmern sie sich um unterschiedliche Schritte wie Abfüllung, Verpackung und Bereitstellung.

In den Coop Bäckereien und in verschiedenen Coop-Produktionsbetrieben kümmern sich Lebensmitteltechnologen/-innen um die reibungslose Verarbeitung von Rohstoffen zu hochwertigen Nahrungsmitteln. Dabei nehmen sie regelmässige Qualitätskontrollen vor, überprüfen Mischungen und einzelne Produktionsschritte. Die Ausbildung findet in den Bereichen Backwaren, Schokolade oder Trockenwaren statt.

Logistiker/-innen arbeiten jeweils im Logistikbereich einer Verteilzentrale. Während der Lehrzeit wechseln sie immer wieder in verschiedene Abteilungen. Sie laden angelieferte Waren ab, kontrollieren und verbuchen sie mithilfe von Computern in den unterschiedlichsten Warenmanagement-Systemen. Eine weitere wichtige Aufgabe der Logistiker/-innen bei Coop ist die Kommissionierung der Ware, d. h., sie stellen die Ware bereit, damit sie transportiert und ausgeliefert werden kann.

Logistiker/-innen arbeiten jeweils im Logistikbereich einer Verteilzentrale. Während der Lehrzeit wechseln sie immer wieder in verschiedene Abteilungen. Logistiker/-innen im Berufsfeld Lager arbeiten im Wareneingang. Sie kontrollieren und verbuchen in Warenmanagement-Systemen die unterschiedlichsten Produkte. Sie stellen die Produkte bereit und sorgen für fristgerechte Auslieferung. Das grosse Wissen, welches man sich über die Jahre aneignet, hilft einem auch im späteren Berufsleben weiter. 

Bei der Grundbildung Mediamatiker/-in stehen Multimedia, Informatik, Marketing und Administration im Mittelpunkt. Mediamatikerinnen und Mediamatiker kommen dort zum Einsatz, wo ein professioneller Umgang mit neuen Medien und Technologien gefragt ist, erstellen Präsentationen am Bildschirm, betreuen Netzwerke und erstellen Websites.

Bei Swissmill stehen den Lernenden modernste Anlagen in einem interessanten und abwechslungsreichen Arbeitsfeld für die optimale Ausbildung zur Verfügung. Durch die guten Verbindungen mit Bühler Uzwil, dem weltweit wichtigsten Mühlehersteller überhaupt, entstehen vielseitige internationale Kontakte, die es den Lernenden erlauben, immer wieder mit ausländischen Praktikanten in Kontakt zu kommen. Und nach der Grundbildung mit Fachrichtung Lebensmittel ruft die weite Welt nach gut ausgebildeten Fachleuten.

Ob Fragen zu Impfungen, Reisekrankheiten oder bestimmten Substanzen – die Pharma-Assistenten verfügen über ein breites und kompetentes Fachwissen. In den Coop Vitality Apotheken steht den Lernenden ein breites und vielseitiges Einsatzgebiet offen. Berufliche Herausforderungen und gute Weiterbildungsmöglichkeiten erwarten sie.

Unsere Füsse, viel belastet und doch kaum beachtet. Als Basis des ganzen Menschen übernimmt der Fuss eine buchstäblich tragende Rolle. Mit diesem komplizierten, empfindlichen und dabei ungeheuer leistungsfähigen Körperteil beschäftigen sich Podologen/-innen. Sie sind also medizinische Fachspezialisten.

Polydesigner/-innen 3D Schwerpunkt Styling planen, organisieren und inszenieren unterschiedlichste Erlebniswelten. Sie verstehen es, alle möglichen Mittel und die unterschiedlichsten Materialien einzusetzen, um beim Betrachter einen bleibenden Eindruck zu hinterlassen und Kaufimpulse auszulösen.

Strassentransportfachmänner/-frauen transportieren während der Lehrzeit vor allem Food- und Nonfood-Artikel für die Läden. Die grossen Verteilzentren werden ebenso angefahren wie einzelne Verkaufsstellen. Bereits mit 17 Jahren erhalten die Lernenden den Lernfahrausweis der Kategorie B, C und CE. Nach der Grundbildung steht den Lernenden bei Coop zudem eine breite, nationale Logistik als zukünftiger Einsatzort offen.

Strassentransportpraktiker/-innen machen das Leben der Online-Shopping-Kunden einfach und transportieren Food- und Nonfood-Artikel bis an die Wohnungstüre. Sie führen Transporte aus, die mit Fahrzeugen der Fahrzeugausweiskategorie B/BE gemacht werden. Der sichere Transport und die fachgerechte Übergabe der Ware an die Kundschaft hat höchste Priorität.

Weintechnologen/-innen schaffen die Grundlage für den guten Ruf der einheimischen Weine. Coop Cave ermöglicht den Weintechnologen und Weintechnologinnen, neben der Arbeit im modern eingerichteten Weinkeller auch Erfahrung im Rebberg zu sammeln. Nach der Grundbildung ruft die Welt nach gut ausgebildeten Fachleuten.