Für meine Lehre. Für meine Zukunft: Grundbildung bei Coop.

Detailhandelsfachmann/-frau EFZ

Die Grundbildung im Detailhandel stellt die Arbeit im Laden in den Mittelpunkt. Coop bietet in elf Branchen Lehrstellen mit zwei Schwerpunkten an: Bewirtschaftung der Waren und Beratung der Kunden. Gesucht sind Menschen, die zupacken können und auch dann Ruhe bewahren, wenn es mal hektisch wird.

Tätigkeitsfelder der Systemgastronomiefachleute

Sortiment und Produkte

Wichtig sind Produkt- und Sortimentskenntnisse

Produkte kennen und verkaufen können, darum geht es im Lehrberuf Detailhandelsfachmann/-frau. Darüber hinaus solltest du über vertiefte Sortimentskenntnisse verfügen.

Beratung und Kundenkontakt

Professionelle und selbstständige Kundenbetreuung steht im Vordergrund.

Im Lehrberuf Detailhandelsfachmann/-frau geht es darum, den Kunden professionell und selbstständig zu beraten sowie individuell auf dessen Wünsche einzugehen.

Bestellwesen und Bewirtschaftung

Eine kreative Präsentation der Waren ist gefordert

Als Detailhändler nutzt die Systeme zur Warenbewirtschaftung und kennst den Weg der Ware vom Produzenten zum Konsumenten. Zudem bist du kreativ in der Warenpräsentation.

Kennzahlen und Qualität

Detailhandelsfachmann/-frau EFZ: Dein starker Auftritt im Laden ist gefragt.

Zu deinen Kompetenzen gehört es auch, die wichtigsten Kennzahlen zu verstehen und zu analysieren. Das Beachten von Qualitätsvorgaben ist für dich selbstverständlich.

Mehr zum Lehrberuf Detailhandelsfachmann/-frau EFZ

Diese Grundbildung kann mit der lehrbegleitenden Berufsmatur absolviert werden. Der Berufsfachschulunterricht wird dabei mit weiteren Fachbereichen ergänzt. Nach erfolgreichem Abschluss bieten sich viele Chancen:

  • Bessere Aufstiegsmöglichkeiten
  • Zugang zur höheren Berufsbildung
  • Studium an Fachhochschulen, Universitäten oder an der ETH

Abschluss: Eidgenössisches Fähigkeitszeugnis

Ausbildungsdauer: 3 Jahre

Ausbildungsstruktur:

  • 3,5 Tage pro Woche Praxis
  • 1,5 Tage pro Woche Berufsfachschule
  • 10 Tage überbetriebliche Kurse, verteilt über 3 Jahre

Ausbildungsorte: Ganze Schweiz

Das solltest du mitbringen:

  • Obligatorische Schulzeit mit gutem bis sehr gutem Abschluss
  • Bereitschaft, Aufgaben selbstständig zu erledigen
  • Wille, Verantwortung zu übernehmen
  • Kommunikationsfähigkeit in der lokalen Landessprache
  • Freude am Kontakt mit Menschen
  • Flair für Bewirtschaftung und Verkauf
  • Körperliche Belastbarkeit

Nach erfolgreichem Abschluss des Lehrberufs zum/zur Detailhandelsfachmann/-frau kannst du folgende Weiterbildungen draufsatteln:

  • Detailhandelsspezialist/-in (eidgenössischer Fachausweis)
  • Detailhandelsmanager/-in (Diplom höhere Fachprüfung)
  • Verkaufsleiter/in (Diplom höhere Fachprüfung)
  • Betriebswirtschafter/in (Diplom höhere Fachschule)
  • Bachelor of Science (FH) in Betriebsökonomie

Mit einem Lehrberuf bei Coop kannst du Karriere machen. Deine Aufstiegsmöglichkeiten als Detailhandelsfachmann/-frau EFZ sind:

  • Rayonleiter/-in
  • Abteilungsleiter/-in
  • Stellvertreter/-in der Geschäftsführung
  • Geschäftsführer/-in

Mit dem Lehrberuf Detailhandelsfachmann/-frau gibt es für Dich bei Coop und den Coop Partnern zahlreiche Tätigkeitsfelder.

  • Coop Supermarkt: Nahrungs- und Genussmittel (Bewirtschaftung), Flower (Bewirtschaftung), Fleischwirtschaft (Bewirtschaftung)
  • Coop Bau+Hobby: Do-it-yourself (Beratung), Garden (Beratung)
  • Coop City: Textil (Beratung), Nahrungs- und Genussmittel (Bewirtschaftung), Haushalt (Beratung)
  • Import Parfümerie: Parfümerie (Beratung)
  • Christ: Uhren-Schmuck-Edelsteine (Beratung)
  • Interdiscount: Consumer Electronics (Beratung)
  • Toptip/Lumimart: Möbel (Beratung)
  • The Body Shop: Parfümerie (Beratung)