06.10.2015
Engagement
Coop Bau+Hobby unterstützt Lawinenschutzprojekt in Engelberg

Coop hilft mit Schweizer Holz

Der Schutzwald oberhalb des beliebten Ski- und Wandergebiets Brunni bei Engelberg muss dringend erweitert und mit Lawinensicherungen versehen werden. Die nötigen finanziellen Mittel aber fehlen. Nun hat sich die Coop Patenschaft für Berggebiete spontan entschlossen, das Lawinenschutzprojekt mit einem namhaften Betrag zu unterstützen. Möglich wird dies dank den Kundinnen und Kunden von Coop Bau+Hobby: Bis Ende Dezember fliessen pro verkauftes Produkt aus Schweizer Holz 15 Rappen an die Coop Patenschaft für Berggebiete.

Coop liegt eine verantwortungsvolle und nachhaltige Nutzung der Wälder am Herzen. Bei Coop Bau+Hobby ist man darum stolz auf sein Holzsortiment. 75 % davon ist FSC-zertifiziert. Und bei einem grossen Teil aller Holzprodukte stammt das Holz aus Schweizer Wäldern. Kein anderer Baumarkt verkauft so viel Schweizer Holz wie Coop Bau+Hobby – ganz egal ob Bauholz oder Brennholz, Holzstiele von Werkzeugen, Harassen, Regale oder Gartenholz.

Schweizer Holz im Fokus
Von jedem verkauften Produkt aus Schweizer Holz spendet Coop Bau+Hobby bis Ende Jahr 15 Rappen an die Coop Patenschaft für Berggebiete. Der Gesamterlös wird zu 100 % für die Realisierung des Lawinenschutz- und Aufforstungsprojektes Sitenwald in Engelberg eingesetzt. Mit dem Engagement von Coop Bau+Hobby wird die Fläche des Schutzwaldes, der zur Sicherheit des unterliegenden Gebietes beiträgt, um einen wichtigen Teil erweitert.

Für eine bessere Zukunft in den Schweizer Berggebieten
Die Coop Patenschaft für Berggebiete unterstützt jährlich über 188 Selbsthilfeprojekte, die dazu beitragen, die Zukunft vieler Bergbauernfamilien zu verbessern und die Bergregionen zu stärken. Die Coop Patenschaft für Berggebiete hat 2014 rund 6,4 Millionen Franken für Projekte zur Selbsthilfe eingesetzt.

Kontakt

Denise Stadler, Leiterin Medienstelle
Tel. +41 61 336 71 10

Ramón Gander, Mediensprecher
Tel. +41 61 336 71 67

Urs Meier, Mediensprecher
Tel. +41 61 336 71 39

Nadja Ruch, Mediensprecherin
Tel. +41 61 336 71 87