28.06.2016
Engagement
Coop erhält Good Rabbit Award für vorbildliche Kaninchenhaltung

Coop Kaninchenhaltung – international einzigartig

Die renommierte internationale Tierschutzorganisation Compassion in World Farming (CIWF) zeichnet Coop als erste Detailhändlerin weltweit für die vorbildliche Kaninchenhaltung aus. Denn zusammen mit Kani-Swiss hat Coop einen international einzigartigen Standard für die Kaninchenhaltung aufgebaut, welcher als einziger vom Bund als «Besonders tierfreundliche Stallhaltung (BTS)» anerkannt wurde.

Weltweit werden die wenigsten Kaninchen artgerecht gehalten, viele Tiere sehen kein Tageslicht und müssen in kleinen Gitterkäfigen ein trostloses Dasein fristen. Nicht so die Coop-Kaninchen. Denn seit 2008 bietet Coop nur Kaninchenfleisch an, welches den sogenannten BTS-Standard erfüllt, das heisst, die Kaninchen leben im Familienverbund, fressen primär Heu sowie Getreide und haben ausreichend Platz und Rückzugsmöglichkeiten. Damit diese tiergerechte Stallhaltung von Kaninchen auf- und ausgebaut werden konnte, hat Coop zusammen mit Felix Näf, Pionier in Sachen tiergerechter Hasenhaltung und Gründer der Kani-Swiss GmbH, eng mit dem Schweizer Tierschutz STS und dem Bundesamt für Veterinärwesen zusammengearbeitet.

Engagement für die Tiere
Compassion in World Farming hat dieses Engagement von Coop mit dem Good Rabbit Award ausgezeichnet. «Wir sind sehr stolz darauf, Coop mit dem Good Rabbit Award auszuzeichnen. Damit würdigen wir die Detailhändlerin für ihre Arbeit, dass sie zusammen mit Kani-Swiss höhere Tierwohlstandards für Mast- und Zuchtkaninchen umgesetzt hat. Vor allem im Bereich der Haltung der Zuchttiere hat Coop ein innovatives Gruppenhaltungssystem geschaffen, das den Tieren genug Platz, viel Abwechslung und Kontakt zu anderen Kaninchen bietet», so Tracey Jones, Direktorin von Food Business bei Compassion in World Farming.

Zusammenarbeit mit Handel
Nur dank der engen Zusammenarbeit zwischen Handel und Produzenten konnte die vorbildliche Kaninchenhaltung in der Schweiz entstehen. Heute halten rund 40 Landwirte ihre Kaninchen, welche Kaninchenfleisch an Coop liefern, gemäss BTS-Standard. Damit leistet Coop auch im Bereich der Hasenzucht und –mast einen wichtigen Beitrag zum Tierwohl. Dank ihres vielseitigen Engagements ist die Detailhändlerin unbestrittene Nummer 1 punkto Tierwohl.

Das Kaninchenfleisch ist in grösseren Coop-Supermärkten in der Metzgereitheke und in der Selbstbedienung erhältlich.

Mehr zum Engagement von Coop für das Tierwohl unter www.coop.ch/tierwohl.

Kontakt

Urs Meier, Leiter Medienstelle
Tel. +41 61 336 71 10

Ramón Gander, Mediensprecher
Tel. +41 61 336 71 67

Nadja Ruch, Mediensprecherin
Tel. +41 61 336 71 87