Coop-Gruppe steigert Umsatz um 5,1 Prozent auf 28,3 Milliarden Franken

Der Umsatz der Coop-Gruppe stieg um 5,1 % auf CHF 28,3 Milliarden. Währungs- und teuerungsbereinigt betrug der Zuwachs 5,2 %. Coop gewann im Detailhandel Marktanteile und erreichte in einem herausfordernden Marktumfeld den Vorjahresnettoerlös (exkl. Treibstoffe). Sehr erfreulich entwickelten sich Grosshandel und Produktion mit einem Zuwachs von 15,2 %.

Detailhandel
Der Nettoerlös im Detailhandel belief sich auf CHF 17,2 Milliarden. Die Coop-Supermärkte steigerten die Kundenfrequenz um gute 2,6 % und erreichten mit CHF 10,3 Milliarden Nettoerlös in einem schwierigen Marktumfeld das Vorjahresniveau. Die Fachformate legten im Nettoerlös um 0,4 % zu (exkl. Treibstoffe).

Grosshandel / Produktion
Im Geschäftsbereich Grosshandel / Produktion stieg der Nettoerlös um 15,2 % auf CHF 12,2 Milliarden. Die Transgourmet-Gruppe erwirtschaftete mit den Cash&Carry-Märkten sowie dem Belieferungsgrosshandel einen Nettoerlös von CHF 8,5 Milliarden. Transgourmet konnte damit um 14,4 % zulegen und ihre Position als zweitgrösstes Unternehmen im europäischen Abhol- und Belieferungsgrosshandel weiter ausbauen.

Online
Weiterhin auf Wachstumskurs ist der Online-Handel der Coop-Gruppe. Der Nettoerlös betrug CHF 1,4 Milliarden, was einem Wachstum von 14,3 % entspricht. Im Detailhandel stieg der Nettoerlös im Online-Geschäft um 11,3 % auf CHF 572 Millionen an. Der Online-Supermarkt Coop@home verzeichnete ein sehr gutes Wachstum von 7,2 % und erzielte einen Nettoerlös von CHF 129 Millionen. Im Grosshandel wuchs der Umsatz im Online-Geschäft um 16,4 % auf CHF 818 Millionen.

Heimelektronik
Mit fast CHF 2 Milliarden Nettoerlös baute Coop ihre Position als Marktleaderin im Heimelektronikbereich weiter aus.

Nachhaltigkeit
Die Nachhaltigkeits-Eigenmarken und -Gütesiegel im Detailhandel entwickelten sich auch 2016 sehr erfreulich. Der Nachhaltigkeitsumsatz wuchs um rund 7 % auf CHF 3,5 Milliarden.

Die Bilanzmedienkonferenz findet am 14. Februar 2017 statt.

Kontakt

Urs Meier, Leiter Medienstelle
Tel. +41 61 336 71 10

Ramón Gander, Mediensprecher
Tel. +41 61 336 71 67

Andrea Bergmann, Mediensprecherin
Tel. +41 61 336 67 37