Die Grillsaison 2017 ist angelaufen – es zischt und brutzelt in der Schweiz! Coop hat die Grillgewohnheiten der Schweizer unter die Lupe genommen und stellt Trends fest. Demnach werfen die Schweizer im Durchschnitt an jedem vierten Tag im Sommer den Grill an. Bratwürste, Cervelats und Luganighetta sind ein beliebtes Grillgut für Familien und Budgetbewusste. Bei Bio-affinen kommt vor allem Rind, Lamm und Fisch in verschiedenen Variationen auf den Grill.

Das Grillieren ist und bleibt fester Bestandteil des kulinarischen Lebens der Schweizer, wie eine Erhebung von Coop zum Grillieren ergeben hat. Durchschnittlich grillieren die Schweizer an 21 Sommertagen, sprich an jedem vierten Tag im Sommer. Im Frühling wird an rund neun Tagen grilliert, im Herbst an rund sieben Tagen und im Winter immerhin noch an rund zwei Tagen. Die grössten Grillmeister finden sich in den Schweizer Familien: Sie grillieren mit rund 25 Tagen im Sommer am häufigsten. In Haushalten ohne Kinder wird der Grill mit rund 19 Tagen seltener angeworfen. Auch das Alter hat einen Einfluss auf die Grillfreudigkeit: Während die 16- bis 45- Jährigen im Sommer an rund 24 Tagen grillieren, greifen die über 45-Jährigen nur an rund 17 Tagen zu Grillzange und Streichhölzern. Insgesamt gaben 62 Prozent der Befragten an, im Sommer mindestens einmal pro Woche zu grillieren.

Gasgrill immer beliebter
Während in einer vergleichbaren Erhebung von Coop vor vier Jahren noch die meisten Schweizerinnen und Schweizer angaben, hauptsächlich auf dem Holzkohlegrill zu grillieren, hat ihm inzwischen der Gasgrill den Rang abgelaufen: 44 Prozent der Befragten gaben den Gasgrill als Hauptgrill in ihrem Haushalt an. Nur gut ein Drittel nannte den Holzkohlegrill. An dritter Stelle folgt der Tischgrill, der von 13 Prozent der Befragten präferiert wird.

Wurst, Fleisch oder Fisch? Das ist hier die Frage!
Bratwurst, Cervelat und – im Tessin die Luganighetta – sind neben Schweinefleisch in verschiedenen Varianten vor allem bei Familien und Budgetbewussten Grilleuren ein sehr beliebtes Grillgut. Bio-affine Grilleure hingegen haben eine Vorliebe für Rind, Lamm und Fisch als Grilladen.

Für seine Kunden hat Coop auch in diesem Jahr wieder ein vielfältiges Grill-Sortiment mit verschiedenen Services zusammengestellt. So bietet etwa die Coop-Metzgerei fachkundige Beratung sowie einen Marinier-Service an. Neu ist auch die Online-Metzgerei unter www.coopathome.ch. Inspirationen für Rezepte und praktische Anleitungen zu Grilltechniken bekommen Kunden auf der Grillplattform www.coop.ch/grill-rezepte. Und auch bei der Wahl des richtigen Grills samt Zubehör bietet Coop seinen Kunden fachmännische Unterstützung an: Bei Coop Bau+Hobby können verschiedene Modelle begutachtet werden und auf www.bauundhobby.ch/grillberater führt ein virtueller Grill-Berater durch das Sortiment.

Kontakt

Urs Meier, Leiter Medienstelle
Tel. +41 61 336 71 10

Ramón Gander, Mediensprecher
Tel. +41 61 336 71 67

Andrea Bergmann, Mediensprecherin
Tel. +41 61 336 67 37

Angela Wimmer, Mediensprecherin
Tel. +41 61 336 71 87