Von Grund auf gut: Schweizer Milchprodukte in Heumilchqualität

Coop lanciert neue Eigenmarke "Heumilch"

Ab heute finden Kundinnen und Kunden in den Regalen von Coop die neue Eigenmarke "Heumilch". Heumilch ist die ursprünglichste Form der Milch – die Kühe grasen im Sommer auf saftigen Wiesen und werden im Winter mit sonnengetrocknetem Heu gefüttert. Die neue Coop-Eigenmarke vereint ausschliesslich Milchprodukte, welche aus Schweizer Heumilch hergestellt werden. Die verschiedenen Heumilch-Käsespezialitäten, Heumilch-Rahm und Heumilch-Butter sind in allen grösseren Coop-Supermärkten in der ganzen Schweiz erhältlich.

Alle Heumilch-Landwirte erfüllen die RAUS-Anforderungen des Bundesamtes für Landwirtschaft. Das bedeutet, dass die Heumilchkühe im Sommer mindestens 26 Tage im Monat auf der Weide verbringen und ganzjährig Auslauf haben. Die Fütterung der Heumilchkühe folgt dabei dem natürlichen Jahresverlauf: Im Sommer sind frische Gräser und Kräuter die Nahrungsquelle der Tiere, im Winter werden die Kühe mit Heu versorgt. Für die naturnahe Fütterung der Heumilchkühe wird komplett auf Silofutter verzichtet, was sich auch auf die Qualität der Produkte auswirkt. Die vielfältigen Gräser und Kräuter auf den Schweizer Wiesen und Matten sorgen für einen vollmundigen Geschmack mit viel Aroma.

Förderung eines Schweizer Qualitätsproduktes
Alle Produkte der Coop-Eigenmarke "Heumilch" sind mit dem Gütesiegel des Vereins Heumilch ausgezeichnet. Der Verein Heumilch legt die Anforderungen an die Heumilchbauern und an die Verarbeiter fest. Er stellt ausserdem sicher, dass die Einhaltung der Richtlinien regelmässig von einer unabhängigen Prüfstelle kontrolliert wird. Coop setzt sich in Zusammenarbeit mit dem Verein Heumilch das Ziel, Heumilch als Schweizer Qualitätsprodukt mit einem erhöhten Tierwohlstandard zu fördern. Der an die Milchbauern ausbezahlte Milchpreis liegt aktuell bei 73 Rappen und ist damit um mindestens 5 Rappen höher als der Richtpreis für konventionelle Milch.

 

Kontakt