fit4future

fit4future ist das grösste Gesundheitförderungsprogramm der Schweiz an Schulen. Es wurde 2005 von der Cleven-Stiftung lanciert und hat das Ziel, Kinder, aber auch ihre Eltern und Lehrpersonen nachhaltig für einen gesunden Lebensstil zu sensibilisieren.

Die Cleven-Stiftung engagiert sich seit 2005 mit dem Projekt «fit4future» für Gesundheitsförderung im Kindesalter. Die wissenschaftlich begleitete Initiative prägt nachhaltig und spielerisch die Lebensgewohnheiten von Kindern, sensibilisiert aber auch Eltern und Lehrpersonen. Unterdessen profitieren über 150 000 Kinder kostenlos vom dreisprachigen Programm. Im Freizeitbereich organisiert «fit4future» seit 2013 auch polysportive Feriencamps in Kantonshauptstädten in Zusammenarbeit mit zahlreichen Sportverbänden und -vereinen.

Das Schulprojekt «fit4future» bietet ein pfannenfertiges und spielerisches Programm mit dem Ziel, Kinder nachhaltig für einen gesunden Lebensstil zu motivieren. In der praktischen Umsetzung steht den unterdessen über 800 teilnehmenden Schulen kostenlos ein abwechslungsreiches Angebot zu den Themen Bewegung, Ernährung und Brainfitness (psychische Gesundheit) zur Auswahl. Aus jährlich rund 350 Veranstaltungen können sie Bewegungstage, Workshops, Kochkurse, Weiterbildungen oder Elternabende auswählen.

Jede Schule erhält zudem ausgewählte Spiel- und Sportmaterialien für einen bewegten Unterricht und aktive Pausen. So verlängern denn auch die allermeisten Schulen nach Ablauf der dreijährigen Partnerschaft die Kooperation. Pro Jahr kann «fit4future» 50 neue Schulen aufnehmen. In der Schweiz nehmen von 450 000 statistisch erfassten Primarschulkindern bereits über 150 000 am Projekt teil.