Was unsere Kunden beschäftigt

Das Team der Fachstelle Ernährung von Coop erreichen täglich Fragen aus den Bereichen Lebensmittel und Ernährung. Hier finden Sie Antworten auf häufige Fragen.


Antworten auf die häufigsten Fragen

  • Wie erkenne ich, welche Allergene in den Produkten enthalten sind?

    Gesetzlich ist genau definiert, welche Allergene als Zutaten auch bei Kleinstmengen in der Zutatenliste angegeben werden müssen und wann auf eine mögliche Kontamination hingewiesen werden muss. Bei den Coop Eigenmarken werden alle deklarationspflichtigen Allergene in einem separaten Allergie-Infofeld angegeben.

  • Wie kann eine Allergie oder Unverträglichkeit seriös diagnostiziert werden?

    Bei Verdacht auf eine Nahrungsmittelallergie oder -unverträglichkeit sollte immer ein Allergologe aufgesucht werden, der die nötigen Abklärungen für eine eindeutige Diagnose treffen kann. Der Allergologe kann verschiedene Allergietest durchführen, um ein spezifisches Allergen zu identifizieren oder auszuschliessen. Man unterscheidet zwischen Haut-, Blut- oder Provokationstests.

    Der Nachweis einer Intoleranz kann schwierig sein. Je nach vermuteter Intoleranz können Tests (z. B. Atemtest bei Laktose-Intoleranz) gemacht werden, um den Verdacht zu bestätigen. Steht kein Test zur Verfügung, wird das im Verdacht stehende Lebensmittel weggelassen und überprüft, ob die Beschwerden dadurch verschwinden.

  • Was muss ich bei einer Gewichtsreduktion beachten?

    Für eine gesunde Gewichtsabnahme und eine langfristige Stabilisierung des Gewichts gilt es, den Lebensstil zu überdenken und zu verändern. Restriktive Diäten sind nicht empfehlenswert, da diese Einschränkungen mit sich bringen, die längerfristig nicht eingehalten werden können und die Gefahr verschiedener Mangelerscheinungen bergen. Das Gewicht wird durch eine Diät nur kurzfristig reduziert und ein Rückfall in alte Ernährungs- und Verhaltensmuster ist vorprogrammiert.

    Mehr Informationen finden Sie im Bereich «Ausgewogen leben»
  • Weshalb gibt es bei Coop keine speziellen Produkte für Diabetiker?

    Obwohl für Diabetiker grundsätzlich dieselben Ernährungsempfehlungen gelten wie für Nicht-Diabetiker, müssen diese bewusster auf ihre Ernährung achten. Dennoch sind spezielle Diabetikerprodukte nicht notwendig.

    Coop bietet unter der Linie Coop Weight Watchers unter anderem zuckerreduzierte Produkte wie Jogurts, Desserts oder Getränke an. Diese sind aufgrund ihres geringeren Zuckergehaltes auch für Diabetiker geeignet. Wichtig zu wissen ist aber, dass diese Produkte nicht generell frei von Zucker sind, sondern so wenig Zucker wie möglich enthalten.

    Mehr Informationen finden Sie auf der Seite «Diabetes»
  • Was sind Zusatzstoffe und weshalb werden diese eingesetzt?

    Zusatzstoffe werden Lebensmitteln aus technologischen und sensorischen Gründen zugefügt. Sie tragen dazu bei, dass die Lebensmittel gut verarbeitet werden können oder dass sich Geschmack, Aussehen und Geruch verbessern. Da heutzutage viele Nahrungsmittel vorverarbeitet gekauft werden und bis zur Verwendung eine gewisse Haltbarkeitsdauer aufweisen müssen, kommen konservierende und stabilisierende Zusatzstoffe zum Einsatz. Viele der eingesetzten Substanzen kommen auch natürlicherweise in Lebensmittel vor, beispielsweise Zitronensäure (E330).

  • Weshalb wird in Coop Produkten jodiertes Salz verwendet?

    Jodmangel war in der Schweiz bis 1920 weit verbreitet und bevor das Kochsalz mit Jod versetzt wurde, gab es häufig Jodmangelsymptome. Die bekannteste Erscheinung eines Jodmangels ist die Vergrösserung der Schilddrüse (Kropf). Weniger bekannt ist, dass Jodmangel die geistige Leistungsfähigkeit sowie das Konzentrations- und Denkvermögen beeinträchtigt. Während der Schwangerschaft kann ein Jodmangel zudem zu bleibenden Schäden beim Kind führen. Die Behebung des Jodmangels mit jodiertem Salz gilt weltweit als eine der erfolgreichsten und billigsten präventivmedizinischen Massnahmen.

    Eine allergische Reaktion gegenüber Jod wird lediglich durch sehr hohe Dosen (z. B. durch jodhaltige Röntgenkontrastmittel oder Desinfektionsmittel) hervorgerufen. Eine Allergie auf Jod in den durch Kochsalz aufgenommenen Mengen wird in der Literatur und von Fachpersonen nicht beschrieben.

    Es gibt lediglich eine kleine Anzahl Personen, welche aus medizinischen Gründen (z. B. bei einer Schilddrüsenunterfunktion) möglichst wenig Jod zu sich nehmen sollten. Diesen ist es dank der Deklarationspflicht in der Zutatenliste von jodiertem Kochsalz möglich, Produkte mit unjodiertem Kochsalz zu wählen.

    Mehr Informationen zum Thema Jod finden Sie auf der Seite «Salz und Zucker»
  • Weshalb wird in Coop Produkten Palmöl eingesetzt?

    Die Nachfrage nach Palmöl ist in den letzten Jahren massiv angestiegen. Grund ist unter anderem die Suche nach Alternativen für gehärtete Fette, die aus gesundheitlichen bzw. ernährungsphysiologischen Gründen nicht empfehlenswert sind. Palmöl muss nicht gehärtet werden und weist wertvolle Verarbeitungseigenschaften wie Hitze- und Oxidationsstabilität auf.

    Mehr Informationen zum nachhaltigen Anbau von Palmöl und was Coop dazu beiträgt.
  • Wie erkenne ich, ob ein Produkt vegetarisch bzw. vegan ist?

    Coop möchte das Einkaufen für Vegetarier erleichtern und kennzeichnet daher langfristig alle Produkte, die speziell für die vegetarische/vegane Ernährung geeignet sind, mit dem europäischen Vegetarismus-Logo (V-Label). Produkte der Linie Délicorn sind immer mit dem gelben europäischen Vegetarismus-Logo (V-Label) gekennzeichnet. Die Produkte der Linie Karma sowie weitere Coop Produkte, welche für die vegetarische/vegane Ernährung geeignet sind, werden mit dem schwarz/weissen V-Label bei den Piktogrammen auf der Vorderseite der Verpackung gekennzeichnet.

    Mehr Informationen zu vegetarischer bzw. veganer Ernährung
  • Gibt es bei Coop Produkte für spezielle Ernährungsbedürfnisse?

    Coop bietet ein grosses Sortiment an Eigenmarken und Markenartikel für jegliche Bedürfnisse. Sei es im Bereich Nachhaltigkeit und Ökologie, oder für besondere Ernährungsbedürfnisse.

    Für individuelle Ernährungsbedürfnisse stehen insbesondere die Produkte folgender drei Labels zur Verfügung, welche bei der Entwicklung fachlich von der Coop Fachstelle Ernährung mitbetreut werden:

    Free From bietet spezielle Produkte für Personen mit Allergien und Unverträglichkeiten.
    JaMaDu steht für Produkte, mit denen sich Kinder ausgewogen ernähren – und dabei Spass haben.
    Délicorn und Karma stehen für fleischlosen Genuss und kulinarische Weltreisen.


Schicken Sie Ihre Fragen rund um die Coop Lebensmittel an den Konsumentendienst. Wir antworten Ihnen gerne.


Alle Informationen und Empfehlungen auf dieser Seite wurden von Fachleuten sorgfältig zusammengestellt. Sie sind unverbindlich und dienen allein zu Ihrer allgemeinen Information. Für den Fall, dass die Ratschläge sowie die übrigen Angaben umgesetzt werden, wird jegliche Haftung, insbesondere auch für Folgeschäden vollumfänglich ausgeschlossen. Die Einsicht in die vorliegende Webpage führt zu keinem Auftragsverhältnis.