Schwangerschaft und Stillzeit

Während der Schwangerschaft und der Stillzeit sollten Sie auf Ihre Ernährung besonderen Wert legen. Dabei geht es nicht um die Menge, die Sie an Nahrung zu sich nehmen, sondern um die Qualität. Mit einer ausgewogenen Ernährung fühlen Sie sich auch in der Schwangerschaft wohl und Ihr Baby hat so die besten Voraussetzungen für eine gesunde Entwicklung.


Vielseitigkeit, Vitamine und Mineralstoffe

Grundsätzlich basieren die Empfehlungen für schwangere Frauen ebenfalls auf den Empfehlungen der Schweizer Lebensmittelpyramide. Zusätzlich gilt es jedoch ein paar Dinge zu beachten. Die Zufuhr von Folsäure ist vor und während der Schwangerschaft von grosser Bedeutung. Schon 4 Wochen vor einer geplanten Schwangerschaft bis zur 12. Schwangerschaftwoche ist eine Supplementierung mit Folsäure angezeigt. Bei bestimmen Ernährungsformen wie z. B. einer langjährigen vegetarischen oder veganen Ernährung könnte zudem eine Unterversorgung gewisser Vitamine und Mineralstoffe bestehen, was eine Supplementierung notwendig macht. Der tägliche Energiebedarf nimmt besonders am Anfang der Schwangerschaft nur wenig zu. Erst ab dem 4. Monat benötigen Sie etwa 200 bis 300 Kalorien mehr am Tag. Das entspricht zum Beispiel einem Käsebrot oder einem Müesli mit Früchten. Was Sie als Schwangere aber mehr brauchen, sind vor allem Vitamine und Mineralstoffe, besonders Folsäure, Eisen, Vitamin B12, Jod und Calcium.

Verspüren Sie öfters Heisshunger-Attacken, kann es hilfreich sein, über den Tag verteilt anstatt 3 grosse lieber 5 bis 6 kleinere Mahlzeiten zu essen. Dann fällt der Blutzuckerspiegel nicht so stark ab und die typischen Heisshunger-Attacken lassen sich leichter vermeiden.

Weitere Informationen was es bei der Ernährung während einer Schwangerschaft zu beachten gilt, finden Sie im Merkblatt «Ernährung während der Schwangerschaft», das unten auf der Seite als Download angeboten wird.

Alles für Ihr Baby

Alles Wichtige, was Ihr Baby braucht, können Sie auch ganz bequem online bei coop@home bestellen.

Online einkaufen

Das Beste für Ihr Neugeborenes

Eine ausgewogene Ernährung ist in der Stillzeit genauso wichtig wie in der Schwangerschaft. Denn alles, was Sie zu sich nehmen, erreicht über die Muttermilch auch Ihr Baby. Die Muttermilch liefert unter anderem Eiweiss, Vitamine, Mineralstoffe und lebenswichtige Fettsäuren, die für eine gesunde Entwicklung Ihres Babys wichtig sind.
Als Stillende brauchen Sie im Schnitt 500 Kalorien zusätzlich pro Tag, um rund 8 dl Milch zu bilden. Diese Menge Milch kann auch produziert werden, wenn die Energiezufuhr nicht erhöht wird. Wird die Energie für die Milchbildung vermehrt aus den in der Schwangerschaft angelegten Reserven gewonnen, verlieren Sie an Gewicht.

Für die optimale Ernährung während der Stillzeit können Sie sich an den Empfehlungen der Schweizer Lebensmittelpyramide orientieren. Weitere Informationen, was es bei der Ernährung während der Stillzeit zu beachten gilt, finden Sie im Merkblatt «Ernährung während der Stillzeit», das unten auf der Seite als Download angeboten wird.

Tipps für die Stillzeit

  • Trinken Sie täglich rund 2 Liter Flüssigkeit. Am besten Trink-/Mineralwasser oder ungesüsste Früchte-/Kräutertees.
  • Koffeinhaltige Getränke wie Kaffee, schwarzen und grünen Tee massvoll geniessen.
  • Verzichten Sie weiterhin auf das Rauchen, da sonst das Nikotin via Muttermilch zum Kind gelangt

Wussten Sie, dass in der Schwangerschaft ...

… der Mehrbedarf an Eiweiss mit einem Becher Joghurt, einem Glas Milch oder einer Scheibe Käse optimal gedeckt werden kann?
… Sie 4 Wochen vor der Empfängnis und bis zum Ende der 12. Schwangerschaftwoche auf eine ausreichende Zufuhr von Folsäure achten sollten?
… Sie genügend Eisen aufnehmen sollten, da sich der Eisenspeicher des Kindes während der Schwangerschaft füllt? Gute Eisenlieferanten sind tierische Produkte, Hülsenfrüchte, Tofu, Vollkornprodukte, Hefe, einzelne Gemüsesorten wie Schwarzwurzel, Kefe, Mangold, Nüsslisalat und Spinat..
… rohes Fleisch und Sushi sowie Rohmilchkäse gemieden werden sollte?
… der Kontakt zu Katzenkisten möglichst gering gehalten werden sollte, da sonst die Gefahr einer Toxoplasmose und einer Schädigung des Kindes erhöht wird?
… Alkohol der Entwicklung Ihres Kindes stark schaden kann?
…dass Rauchen schwerwiegende Auswirkungen auf die Entwicklung Ihres Kindes hat?
… 2-3 Tassen Kaffee oder 4-6 Tassen Schwarztee pro Tag gesundheitlich unbedenklich sind?
… die Schwangerschaftshormone den Geruchs- und den Geschmackssinn beeinflussen?
…dass Sie durch Sport typische Schwangerschaftsbeschwerden wie z. B. Rückenschmerzen verringern können? Hochleistungssport ist jedoch fehl am Platz.

Früchte- und Gemüsebox

Die perfekte Lösung für alle, die sich gesund und umweltbewusst ernähren möchten.

Jetzt online bestellen

Mehr als 13'000 Produkte zu gleichen Preisen wie in der Filiale. Einfach online bestellen und bequem bis an die Haustür geliefert bekommen.


Unsere Eigenmarken für Sie und Ihr Baby


Alle Informationen und Empfehlungen auf dieser Seite wurden von Fachleuten sorgfältig zusammengestellt. Sie sind unverbindlich und dienen allein zu Ihrer allgemeinen Information. Für den Fall, dass die Ratschläge sowie die übrigen Angaben umgesetzt werden, wird jegliche Haftung, insbesondere auch für Folgeschäden vollumfänglich ausgeschlossen. Die Einsicht in die vorliegende Webpage führt zu keinem Auftragsverhältnis.