Strenge Richtlinien und strikte Kontrollen

Für Naturafarm-Produkte gelten strenge Anforderungen, die mehrheitlich zusammen mit dem Schweizer Tierschutz erarbeitet worden sind und regelmässig von unabhängigen Stellen kontrolliert werden.

Die Naturafarm-Richtlinien

  • Aufzucht, Mast, Schlachtung und Verarbeitung in der Schweiz.
  • Betriebe, die für Coop Naturafarm produzieren, müssen zwingend an den Tierhaltungsprogrammen des Bundes BTS (besonders tierfreundliche Stallhaltungssysteme) und RAUS (regelmässiger Auslauf von Nutztieren im Freien) teilnehmen.
  • Die Betriebe erbringen den ökologischen Leistungsnachweis ÖLN gemäss Bundesverordnung.
  • Die Futtermittel sind garantiert nicht gentechnisch verändert und entsprechen der Richtlinie für Nutztier-Fütterung von Coop.
  • Lückenlose Qualitätsüberwachung mit umfassender Rückverfolgbarkeit.
  • Bei verarbeiteten Produkten (Charcuterie) wird ausschliesslich Naturafarm-Fleisch und -Eier verwendet. Alle anderen Zutaten stammen – wenn immer möglich – aus Schweizer Produktion.

Unabhängige, strenge Kontrollen

Für die Einhaltung der strengen Richtlinien sorgen unabhängige Organisationen wie der Kontrolldienst des Schweizer Tierschutzes STS, die streng und unangemeldet kontrollieren. Dabei werden Aufzucht und Haltung, Fütterung, Medikamenteneinsatz, Führung des Stalljournals sowie der Transport zum Schlachthof, Schlachtung und Verarbeitung überprüft.

Kontrollinstanzen für die spezifischen Sortimentsbereiche

  • Naturafarm Porc: Kontrolldienst Schweizer Tierschutz STS
  • Naturafarm Poulet: Kontrolldienst Schweizer Tierschutz STS
  • Naturafarm Kalb: Kontrolldienst Schweizer Tierschutz STS
  • Naturafarm Eier: Kontrolldienst Schweizer Tierschutz STS
  • Natura-Beef: Beef-Control in Zusammenarbeit mit dem Schweizer Tierschutz STS
  • Natura-Veal: Beef-Control in Zusammenarbeit mit dem Schweizer Tierschutz STS
  • Warentrennung bei der Verarbeitung: q.inspecta
  • Tierfutter: Coop und unabhängige Organisationen

Wir legen grossen Wert auf die korrekte Umsetzung der Richtlinien. Verstösse werden mit Geldbussen, vorübergehenden Sperren bis hin zum Entzug der Teilnahmeberechtigung für das Naturafarm-Programm geahndet.


Sortiment

Naturafarm bietet eine Vielfalt an zarten und aromatischen Fleischspezialitäten und Eier aus tierfreundlicher Freiland- und Auslaufhaltung an.

Mehr Details zum Angebot

Jungebermast

Der Coop-Fonds für Nachhaltigkeit unterstützt ein Pilot-Projekt zur Förderung der natürlichen und tierfreundlichen Jungebermast.

Mehr zur Mastmethode

Tierhaltungsprogramme

Coop hat unter anderem zusammen mit dem Schweizer Tierschutz strenge Programme für die Nutztierhaltung entwickelt und umgesetzt.

Mehr über die Programme