Hello Family Club

Guten Tag

Familie $familyName

Einloggen

Bitte schauen Sie in Ihr E-Mail-Postfach. Sie erhalten in Kürze eine E-Mail zum Erstellen eines neuen Passworts.


${errorEmail}


${errorPassword}

Die Anmeldung war leider nicht erfolgreich. E-Mail-Adresse und/oder Passwort ist nicht korrekt.

Passwort vergessen?

Coop - Hello Family Club

4 Jahre: Selbständigkeit

Als Ihr Kind 3 Jahre alt war, hat es geglaubt, es sei jetzt gross. Und nun, ein Jahr später, ist Ihr kleiner Schatz tatsächlich schon gross geworden. Und vor allem selbständig.

Entwicklung

Artikelübersicht öffnen
Artikelübersicht schliessen

Das Kind geht auch gerne raus und trifft sich auf dem Spielplatz mit anderen. Auf der anderen Seite mag es auch alleine sein, sich lange mit Puzzlespielen, Bausätzen und Legos beschäftigen. Es baut fantastische Dinge zusammen und ist stolz darauf. Aber selbst wenn Ihr Kind im Alter von 4 Jahren schon eine grosse Selbständigkeit an den Tag legt: Es braucht Ihre Nähe, Ihre Zeit, Ihre Liebe und Zuneigung weiterhin uneingeschränkt. Nur so kann es seine Persönlichkeit und Selbständigkeit weiter entwickeln. Und es erkennt noch nicht alle Gefahren. Behalten Sie ihr gross gewordenes Kind im Auge, noch lauern viele Gefahren.
Die Zeichnungen Ihres Kindes werden zunehmend kunstvoll, es malt gerne Vorlagen aus und beginnt mit einfachen Lernspielen, sich auf die Schulzeit vorzubereiten. Es erkennt Dinge und wird mit Begeisterung Memory spielen. Vielleicht hat es sogar schon Lust, erste Zahlen und Buchstaben zu schreiben. Lassen Sie Ihr Kind gewähren, aber setzen Sie keinen Druck auf.
Ihr Kind kann schon viel erfassen, seine Neugier ist riesig – aber viele Funktionen im Alltag erscheinen ihm noch magisch, darum ist es jetzt auch in einem Alter, wo Magie und Zauber eine äusserst hohen Stellenwert haben.

Und auch eine andere «Neigung» hat sich bei Ihrem Kind in den letzten Monaten entwickelt: Es beginnt, sich sexuell zu entwickeln. Es ist neugierig aufs andere Geschlecht und erlebt seine erste grosse Liebe: Mädchen wollen in diesem Alter ihren Papa heiraten, Jungs das Mami. Klar, dass die Kinder, die sich ja durchaus bewusst sind, dass seine Eltern vergeben sind, dabei auch eine gewisse Eifersucht entwickeln. Diese Phase geht vorbei. Ebenso vorbei geht bei Buben die Phase, in der aus allem und jedem eine Waffe geschmiedet werden soll – das gehört zur männlichen Entwicklung. Ebenso vorbei geht die Zeit der groben Spiele, bei denen schlagen, stossen und kämpfen das Wichtigste sind.
Mädchen dagegen üben in diesem Alter genussvoll die «Hingabe ». Sie können stundenlang Bücher betrachten, CDs anhören, Geschichten lauschen - sie entwickeln in diesem Alter auch gerne eine wahre Fernsehsucht. Aber auch Sammeln und Horten gehören dazu, sie haben ihre Schätze und Geheimnisse. Und: Mädchen in diesem Alter wollen das typisch Weibliche betonen, indem sie sich «schön machen », verkleiden und an Mamas Schminkutensilien gehen.

Digitale Bons

Diese Woche: 20% Rabatt auf das ganze Charcuteriesortiment (exkl. Würste und Coop Prix Garantie)

In Zusammenarbeit mit


Teilen:

Service Links: