Medieninfo
07.01.2003

TOOMAXX erweitert internationale Baumarkt-Kooperation

Schweizerische Coop neuer Partner von Rewe, bauMax und AVA

Die TOOMAXX Handelsgesellschaft, ein Gemeinschaftsunternehmen von Rewe, bauMax und AVA, wird sich mit dem Beitritt der schweizerischen Coop international weiter verstärken. Durch die Kooperation bei Entwicklung und Einkauf von Eigenmarken und Exklusivmarken sowie bei Fernost-Importen wollen die Partner die Position ihrer Baumärkte gegenüber dem europäischen Wettbewerb ausbauen. Das Vorhaben, nach dem die Baumarktbetreiber Rewe (toom BauMarkt), AVA (Marktkauf), bauMax und Coop bestimmte Einkaufsvolumina bündeln, liegt den Kartellbehörden zur Genehmigung vor.

Der 1999 von der Kölner Rewe-Handelsgruppe und der österreichischen bauMax-Gruppe aus Klosterneuburg gegründeten Kooperation war die AVA Allgemeine Handelsgesellschaft der Verbraucher AG, Bielefeld, 2001 beigetreten. Mit dem neuen TOOMAXX-Partner, der schweizerischen Coop-Gruppe, Basel, arbeitet die Rewe seit 1989 in dem Gemeinschaftsunternehmen Eurogroup zusammen.

An der TOOMAXX Handelsgesellschaft mbH mit Sitz in Klosterneuburg sind alle Partner zu gleichen Teilen beteiligt. Sie fasst auf den Beschaffungsmärkten die Einkaufs- und Produktionsvolumen von Eigen- und Exklusivmarken im Baumarktsektor der Partner zusammen. Neben der gemeinschaftlichen Nutzung der vorhandenen Marken ist die Entwicklung neuer Eigenmarken für die Baumärkte von toom BauMarkt, Marktkauf, bauMax und Coop Bau + Hobby geplant. Der Import aus den wachsenden Beschaffungsmärkten in Fernost wird über toomaxx Asia Ltd., Hongkong, an der die einzelnen Unternehmen wiederum zu gleichen Teilen beteiligt sind, koordiniert und abgewickelt.



Die Rewe-Handelsgruppe (Rewe, HL, miniMAL, Penny, toom) zählt mit einem Gesamtumsatz von 37,5 Milliarden Euro, 11'530 Geschäften und 187'000 Vollzeitbeschäftigten zu den führenden Handelsunternehmen in Europa.

In Deutschland betreibt die Rewe rund 270 toom BauMärkte und Gartencenter mit einem Umsatz von 1,5 Milliarden Euro. Damit gehört toom BauMarkt zur Branchenspitze.



Die AVA AG betreibt unter dem Namen Marktkauf 145 Baumärkte, die einen Umsatz von 1,1 Milliarden Euro erzielen. In 2001 realisierte die AVA mit ihren inzwischen 120 SB-Warenhäusern, 58 Verbrauchermärkten und 90 Krane-Optikgeschäften sowie den Baumärkten einen Gesamtumsatz von 5,5 Milliarden Euro. Die Edeka-Zentrale AG ist mit 54,27 Prozent an der AVA AG beteiligt.

Die bauMax-Gruppe ist mit 116 Baumärkten, davon 70 Standorten in Österreich und 46 Märkten in Tschechien, der Slowakei, Ungarn, Slowenien und Kroatien, Branchenführer in diesen Ländern. Insgesamt erzielt die bauMax-Gruppe einen Umsatz von 0,9 Milliarden Euro, davon bereits 42 Prozent in Ost- und Zentraleuropa.

Coop ist mit einem Umsatz von 9,2 Milliarden Euro die zweitgrößte Einzelhandels-gruppe der Schweiz. In fünf Verkaufsregionen organisiert, unterhält die genossen-schaftliche Gruppe rund 1'600 Verkaufsstellen und beschäftigt über 45'000 Mitarbei-terinnen und Mitarbeiter. Neben über 1'000 Lebensmittel-Verkaufsstellen betreibt Coop eine Bau + Hobby-Markt Kette mit über 60 Fachmärkten und einem Jahresumsatz von rund 430 Millionen Euro.

Basel, den 7. Januar 2003

Kontaktperson/Personne à contacter/Responsabile:
Urs Jordi, Leiter Bau + Hobby * 062 / 885 93 89 oder 079 / 209 07 74


Teilen:

Service Links: