Medieninfo
25.07.2012

Coop erweitert ihr Angebot an türkischen Spezialitäten

Noch mehr fremdländische Genüsse Das Coop Sortiment ist um rund zwanzig türkische Köstlichkeiten reicher und umfasst nun insgesamt 35 Produkte aus der Türkei. Die bekannten und qualitativ hochstehenden Markenartikel werden gebündelt in einem Regal eigens für türkische Spezialitäten angeboten und sind in über 100 Coop Supermärkten in der ganzen Schweiz erhältlich. Coop ergänzt ihre grosse Vielfalt an Lebensmitteln aus faszinierenden Esskulturen und kommt damit dem zunehmenden Bedürfnis nach Genüssen aus aller Welt nach.

Zu den neuen Originalprodukten gehören beispielsweise schwarze Oliven der Marke Marmarabirlik, Lokum mit Pistazien von Koska, Halva mit Kakao von Koska, original türkischer Kaffee von Mehmet Efendi, Weizengrütze (Bulgur) von Duru, Dürüm von Kale sowie Uludag Orange und Gazoz/Citro.

Über 100 Köstlichkeiten aus Südosteuropa
Insgesamt bietet Coop ihren Kundinnen und Kunden heute mehr als 100 Spezialitäten aus verschiedenen südöstlichen Ländern Europas an. Die Nachfrage nach den Markenartikeln aus Ländern wie Griechenland, Kroatien, Serbien, Ungarn, Albanien und vielen mehr ist seit der Lancierung dieser Spezialitäten-Serie im Jahr 2009 ungebremst und nimmt dank zunehmender Attraktivität und Angebotsbreite stetig zu.

Gegen Fernweh: Noch mehr Vielfalt aus aller Welt
Die neuen türkischen Marken – aber auch die bewährten südosteuropäischen Spezialitäten aus dem Coop Regal – sind besonders bei Konsumentinnen und Konsumenten mit Wurzeln in Südosteuropa beliebt. Sie kennen und schätzen die Originalmarken aus ihrer Heimat. Gleichzeitig stösst das Angebot bei der reiselustigen Schweizer Bevölkerung auf gute Resonanz, da Länder wie die Türkei oder Kroatien zunehmend zu beliebten Destinationen gehören. Die Produkte wecken positive Reiseerinnerungen und bringen frischen Wind in die Schweizer Küchen.

Bilder zum Download: www.coop.ch/bildarchiv
Die Neuheiten im türkischen Sortiment bei Coop

Kontaktpersonen

Denise Stadler, Leiterin Medienstelle
Tel. +41 61 336 71 10

Urs Meier, Mediensprecher
Tel. +41 61 336 71 39

Dominik Schneider, Mediensprecher
Tel. +41 61 336 63 67

Sabine Vulic, Mediensprecherin
Tel. +41 61 336 71 92


Teilen:

Service Links: