Schliessen
Homepage Coop
${breadcrumpActive.label}
 

Nachhaltigkeit

Coop Nachhaltigkeit

Förderung von Hochstamm-Obstbäumen

Hochstamm-Obstbäume sind ein Refugium für zahlreiche gefährdete Tierarten. Doch dieser Lebensraum ist bedroht. Deswegen setzt sich Coop gemeinsam mit Hochstamm Suisse für den Erhalt der traditionellen Obstbaumkulturen ein. Zudem bietet Coop Produkte mit zertifizierten Früchten von Hochstamm-Obstbäumen an.

Partnerschaft von Hochstamm Suisse und Coop

Partnerschaftlich setzen sich Hochstamm Suisse und Coop für den Erhalt der Hochstamm-Obstbaumkulturen ein.
Diese Bäume prägen viele traditionelle Kulturlandschaften und sorgen insbesondere während der Blütezeit für ein malerisches Landschaftsbild. Vor allem aber sind Hochstamm-Obstgärten ein Refugium für seltene und vom Aussterben bedrohte Tiere wie Fledermäuse und zahlreiche Vogelarten. Doch die traditionellen Hochstamm-Obstbäume sind bedroht, denn ihre Pflege ist aufwändig, die Ernte nur von Hand und mit hohen Leitern möglich. Hochstamm-Obstbäume werden daher seltener: Der Bestand nahm in den letzten 30 Jahren um 2 Millionen Bäume ab. Noch gibt es rund 2,5 Millionen Hochstamm-Bäume in der Schweiz, doch jede Stunde werden sieben von ihnen gefällt.

Relikt der traditionellen Kulturlandschaft

Hochstamm-Obstbäume sind ein Überbleibsel der traditionellen Kulturlandschaft. Die landschaftsprägenden Hochstamm-Obstbäume zeichnen sich durch eine grosse Vielfalt mit über 2500 Sorten allein in der Schweiz aus. Zu den typischen Hochstamm-Obstbäumen gehören Apfel, Birne, Quitte, Kirsche und Zwetschge, aber auch Baumnuss und Kastanie. Viele alte Apfel- und Birnensorten sind geschmacklich variantenreicher und intensiver als heutige Tafelobstsorten. Sie eignen sich deshalb besonders für die Mostproduktion. Von dieser speziellen Qualität profitieren auch die Konsumentinnen und Konsumenten.

Engagement von Coop

Coop unterstützt die Organisation Hochstamm Suisse mit Mitteln aus dem Coop Fonds für Nachhaltigkeit. Gleichzeitig setzt sich Coop auch dafür ein, ihren Kundinnen und Kunden die Früchte dieser Arbeit anzubieten. Alle Äpfel für die Apfelsäfte der Coop Eigenmarke Qualité & Prix stammen von Hochstamm-Kulturen. Hochstamm-Zwetschgen bzw. -Kirschen werden zur Herstellung der Posamenter Zwetschgentörtchen sowie des traditionellen Schweizer Brenzerkirschs verwendet, die Coop unter der Slow Food-Linie lancierte. Auch in verschiedenen Joghurt-Sorten ist neu Hochstammobst zu finden sowie saisonal in Wähen. Coop baut das Hochstamm-Angebot laufend aus.
Das kontrollierte Label “Hochstamm Suisse“ garantiert den Kundinnen und Kunden, dass zu 100% Früchte aus Schweizer Hochstamm-Anbau für entsprechende Produkte verarbeitet wurden.


Hochstamm-Paradies

Im Hochstamm-Obstgarten mit Peter Zahner.

Hochstamm Suisse

Erfahren Sie mehr zur Labelorganisation Hochstamm Suisse

Hochstamm Obstbäume

Produkte aus Hochstammobst schmecken gut und bewirken viel




Teilen:

Service Links: