Schliessen
Homepage Coop
${breadcrumpActive.label}
 

Nachhaltigkeit

Coop Nachhaltigkeit



Engagement für den Bienenschutz

Rund 80% der Nutz- und Wildpflanzen werden durch Bienen bestäubt. Damit hängt etwa ein Drittel der Nahrungsmittelproduktion von der Bestäubung durch Bienen ab. Doch Bienen sind weltweit bedroht. In der Schweiz sind etwa 45% der rund 600 Wildbienenarten gefährdet und auch die Honigbiene ist durch eine intensive Landwirtschaft und Parasiten bedroht. Gleichzeitig lernen immer weniger Menschen das Imkerhandwerk. Neben der konsequenten Förderung der biologischen Landwirtschaft engagiert sich Coop gemeinsam mit Partnern nun konkret für den Schutz der Wild- und Honigbienen.
Bienen - Wir engagieren uns
Bienenpatenschaften



Unser tägliches Verhalten hat Folgen für die Vielfalt der Arten: Wir alle können durch kluge Entscheidungen im Alltag die Biodiversität erhalten und fördern.

Wie engagieren Sie sich im Alltag für die Biodiversität?
Sie haben bereits an dieser Umfrage teilgenommen.
Ich kaufe möglichst Lebensmittel aus biologischem Anbau.

Ich kaufe öfter traditionelle Obst-, Gemüse- oder Getreidesorten.

Ich pflanze im Garten oder auf dem Balkon einheimische Gewächse.





Teilen:

Service Links: