Phytotherapie: Geschichte und Definition

Die Pflanzenheilkunde gehört zu den ältesten medizinischen Therapien. Grundlage der Pflanzenheilkunde ist die Heilpflanzenkunde, die das Wissen um die verschiedenen Heilpflanzen bereithält.

Verwendungen

  • in getrockneter Form z.B. als Tee.
  • als Tropfen: Tinkturen: Herstellung aus getrockneten Pflanzen und einem Alkohol-Wasser-Gemisch. Urtinkturen: Herstellung aus frischen Pflanzen. Dank einem biologisch-dynamischen Anbau, der schonenden Verarbeitung und einer sorgfältigen Lagerung können Urtinkturen eine stärkere Wirkung als eine gewöhnliche Tinktur entfalten. Sie dienen auch als Ausgangssubstanz für homöopathische Verdünnungen.
  • in fester Form: Tabletten, Kapseln.
  • zum Auftragen: verarbeitet in einer Salbe oder in einem Gel.

Teilen:
Share Share Share Share