Die 12 Salze des Lebens - Biochemische Mineralstoffe nach Dr. Schüssler – Eine sanfte Therapie

Vielseitig einsetzbar
Die Heilmittel sind einfach anzuwenden, haben keinerlei Nebenwirkungen und sind für jedes Lebensalter, auch für Schwangere, Babys, Kinder und selbst Tiere geeignet. Bei der Wahl eines Schüssler Salzes sollte der stärkste Mangel zuerst ausgeglichen werden.

Die Wahl des richtigen Schüssler Salzes
Um ein optimales Behandlungsergebnis zu erzielen, kommt es auf die Wahl des richtigen Mineralstoffes an. Schüssler Salze sind gut geeignet für die Eigenbehandlung. Zahlreiche Ratgeber helfen, den Einstieg in die Wirkungsweise der Salze zu finden. Allerdings muss man lernen, seinen Körper genau zu beobachten. Sind die Kopfschmerzen stechend oder drückend, ist der Schleim gelblich oder weisslich, neigt die Haut zu eingerissenen Mundwinkeln? Diese Leitsymptome geben verlässliche Rückschlüsse auf das passende Schüssler Salz.

„Die Heisse Sieben“ mit heisser Wirkung
Eine ganz besondere Stellung innerhalb der Schüssler-Therapie hat die „heisse Sieben“. Etwa 10 Tabletten von Magnesium phosphoricum (der Nr. 7 der Schüssler Salze), aufgelöst in heissem Wasser und in kleinen Schlucken genommen, haben eine erstaunliche krampflösende Wirkung. Vor allem bei Migräne, starken Schmerzen und Waden- oder Bauchkrämpfen ist die heisse Sieben das Mittel der Wahl. Auch bei Einschlafstörungen hilft die „heisse Sieben“.


Die zwölf Schüssler Salze – Anwendungsgebiet und Wirkung

Nr. 1 Calcium fluoratum
Das wichtigste Mittel bei Elastizitätsverlust (Hämorrhoiden, Krampfadern, Arterienverkalkung), stärkt Zähne und Bindegewebe, hilft bei Bandscheibenproblemen sowie Knochenverletzungen.

Nr. 2 Calcium phosphoricum
Aufbaumittel für Zähne, Knochen, Muskeln und Immunsystem, wird auch bei Blutarmut eingesetzt. Calcium phosphoricum ist das typische Mittel bei Kindern im Wachstum (Kindermittel).

Nr. 3 Ferrum phosphoricum
Ideales Mittel bei Fieber, Entzündungen im 1. Stadium, bekämpft Fieber bis 38.5°C. Wird als Notfallmittel bei Verstauchungen, Prellungen und Quetschungen eingesetzt.

Nr. 4 Kalium chloratum
Bei Entzündungs-Beschwerden im 2. Stadium und bei Katarrh mit weissen, zähflüssigen Absonderungen. Wird verordnet bei Ohren-, Augen- und Halserkrankungen.

Nr. 5 Kalium phosphoricum
Das grosse Nervenmittel wird bei Nervosität, depressiven Verstimmungen und bei Infektionskrankheiten mit hohem Fieber (über 39°C) eingesetzt. Hilft bei geistiger Erschöpfung.

Nr. 6 Kalium sulfuricum
Stoffwechselmittel, hilfreich auch bei juckenden Hautausschlägen und Entzündungen im 3. Stadium mit gelblichen Absonderungen.

Nr. 7 Magnesium phosphoricum
Gegen Krämpfe aller Art, wird verwendet bei Koliken und Schmerzen, hilft auch bei Migräne und Einschlafstörungen.

Nr. 8 Natrium chloratum
Anzuwenden bei Magen-Darm-Beschwerden mit wässrigem Durchfall, Allergien, Blasenentzündung, Fieberblasen.

Nr. 9 Natrium phosphoricum
Unterstützt die Neutralisierung überschüssiger Säuren im Körper. Wird eingesetzt bei Gicht, Arthritis, Fettstoffwechselstörungen und Akne.

Nr. 10 Natrium sulfuricum
Bei allen Erkrankungen der Ausscheidungsorgane wie Leber, Galle, Niere oder Blase. Es hat die Aufgabe, Schlacken aus dem Körper abzutransportieren.

Nr. 11 Silicea
Hilft bei Bindegewebsschwäche, Cellulite, faltiger Haut, Haarausfall sowie bei eitrigen Hautproblemen.

Nr. 12 Calcium sulfuricum
Hilfreich bei Eiter mit Absonderungen wie Abszessen, eitrigen Mandelentzündungen oder chronischen Erkältungen.

Fachberatung sowie die Produkte erhalten Sie in Ihrer Coop Vitality Apotheke.

Buchtipp: Mineralstoff-Therapie nach Dr. med. Schüssler, Herausgeber biochemischer Verein Zürich, 275 Seiten
ISBN: 3-9521411-3-5

PDF-Version downloaden

Teilen:
Share Share Share Share