Mitmachen und Vielfalt schaffen

Coop und Bio Suisse unterstützen Schulklassen bei der Gestaltung von Bio-Schulgärten und –Schularealen einfach und konkret.

Wie funktioniert's?

Im Frühling 2019 verschenken wir rund 1100 Pflanzsets (solange Vorrat). Jedes Pflanzset enthält 24 Bio-Kräutersetzlinge und 2 Saatguttüten für insgesamt 8 m² einheimische Wildblumenwiese. Schulklassen oder Schulhäuser, die ein grösseres Pflanzprojekt (>30m²) umsetzen wollen oder bereits betreiben, bieten wir zusätzliches einheimisches und mehrjähriges Wildblumensaatgut an (solange Vorrat). Unser Ziel: Es entstehen 150 Schulgärten mit Vorbildcharakter, welche langfristig betrieben werden.

Informationen zum Pflanz- und Saatgut

Jedes Pflanzset besteht aus 24 Bio-Kräutersetzlingen der Sorten Salbei, Rosmarin, Lavendel, Thymian, Koriander, Oregano, Minze, Melisse und Bohnenkraut. Jede Sorte ist mindestens einmal enthalten, wobei die genaue Zahl je nach Verfügbarkeit in der Lieferwoche variieren kann. Die Kräutersetzlinge sind nach Bio Suisse Standard produziert. Alle Kräuter sind essbar und dank Bio-Qualität besonders bekömmlich. Bereits bei der Anlieferung sind die Setzlinge einige Zentimeter hoch. Pflanzerfolge sind daher vom ersten Tag an garantiert. Die Bio-Kräutersetzlinge wachsen mit genügend Wasser, Wärme und Licht rasch und sind vor den Sommerferien sehr gut sichtbar. Die Setzlinge sind für Insekten – Bienen, Schmetterlinge, u.a. – als Blüh- bzw. Nektarpflanze besonders wertvoll. Für einen grösstmöglichen Nutzen werden die Bio-Setzlinge in einem Bio-Garten gepflanzt. Alle Setzlinge sind mehrjährig und bereichern den Schulgarten auch in den Folgejahren.

Jedes Pflanzset enthält 2 Saatguttüten: 1. Einjähriges Saatgut für eine einheimische Wildblumenwiese von 4 m². 2. Mehrjähriges Saatgut für eine einheimische Wildblumenwiese von 4 m².

Die beiden Saatgutmischungen ergänzen sich optimal: Die einjährige Mischung bringt schnell sichtbare und farbenfrohe Resultate – bereits vor den Sommerferien. Die mehrjährige Mischung enthält Wildblumen und –Gräser, welche winterhart und mehrjährig sind und im zweiten Jahr ihre volle Pracht entfalten. Durch den mehrjährigen Bestand, sind die bepflanzten Flächen besonders nachhaltig.

Durch die Kombination beider Saatgutmischungen werden sehr biodiverse Wildblumenflächen gestaltet, welche für das einheimische Ökosystem von grossem Nutzen sind. Die Schülerinnen und Schüler haben mit der einjährigen Mischung schnell Erfolg. Mit der mehrjährigen Mischung wird gleichzeitig sichergestellt, dass auch die Natur längerfristig profitiert.

Für einen optimalen Pflanzerfolg und einen grösstmöglichen Nutzen für die Natur, sollten das ein- und mehrjährige Saatgut nicht miteinander gemischt sondern auf unterschiedlichen Flächen gesät werden.

Tatkräftig und mit grosser Begeisterung betreiben viele Schulklassen und Schulhäuser grössere Gärten auf ihren Arealen. Diese wertvollen Initiativen möchten wir fördern, indem wir weiteres Saatgut für Pflanzprojekte (>30m²) gratis zur Verfügung stellen (Saatgut solange Vorrat). Damit können grössere Flächen mehrjährig bepflanzt werden. Bei der Anmeldung bitten wir um einen Beschrieb dieser grösseren Pflanzprojekte.

Anmeldung & Auslieferung

Die Anmeldung für Blühende Schulen 2019 ist vom 14. Januar bis 15. März 2019 möglich (oder solange der Vorrat an Pflanzsets und Saatgut für grössere Projekte reicht). Die Auslieferung der Pflanzsets und des Saatguts für grössere Pflanzprojekte erfolgt ab Mitte April bis Mitte Mai 2019, je nach gewählter Lieferwoche bei der Anmeldung. Kurz vor der Auslieferung werden die Empfänger über die Lieferung per E-Mail benachrichtigt.

Tolle Preise gewinnen

Gerne möchten wir die vielfältigen Pflanzprojekte von Schulen aus der ganzen Schweiz einem grösseren Publikum zeigen. Schulklassen können uns wieder Beiträge ihrer Projekte schicken und bewundern lassen. Unter allen Einsendungen bis zum 10. September 2019 verlosen wir attraktive Preise.

Werdet aktiv, dokumentiert eure Arbeiten und ladet eure Fotos hoch!

Beiträge bis zum 10. September 2019 unter folgendem Link hochladen und tolle Preise gewinnen.

Für Lehrpersonen

Blühende Schulen ist ein Unterrichtsprojekt, welches sich am didaktischen Konzept einer Bildung für eine Nachhaltige Entwicklung (BNE) ausrichtet. Im Zentrum steht der Lernort Garten und das Thema Biodiversität. In der Umsetzung der didaktischen Prinzipien arbeiten Coop und Bio Suisse mit der Pädagogischen Hochschule der Fachhochschule Nordwestschweiz (PH FHNW) zusammen.

Die wichtigsten Daten zur Initiative Blühende Schulen fürs 2018

  • 14. Januar – 15. März: Anmeldung Schulklassen und Bestellung Pflanzsets und zusätzliches Wildblumensaatgut (solange Vorrat)
  • Januar – Mitte April: Vorbereitung der Pflanzprojekte im Unterricht
  • April – 10. September: Setzlinge und Saatgut pflanzen, beobachten, darüber berichten, Fotos einsenden und an der Verlosung teilnehmen
  • Mitte September: Bekanntgabe Gewinnerklassen

Kontakt

Vielen Dank für deinen Besuch. Wenn du noch Fragen hast, kontaktiere uns per E-Mail: school-project@coop.ch.