Warenkorb

Ihr Warenkorb ist noch leer.

Fügen Sie ein Produkt hinzu und starten Sie Ihren Einkauf.

Gesamtsumme

Warenwert:
CHF
Liefergebühren:
CHF

Gesamt:

CHF

Säuglingsmilch

Ernährung

e
Ihre Suche ergab keine Ergebnisse

Marke

A
B
H
B
N
Ihre Suche ergab keine Ergebnisse

Filiale

Ihre Suche ergab keine Ergebnisse
Alle Filter anzeigen

Es stehen 27 Produkte zur Auswahl

Bewertungen

Säuglingsmilch – alle wichtigen Nährstoffe für Ihr Baby

Hin und wieder sprechen medizinische Gründe dagegen, ein Neugeborenes mit Muttermilch zu ernähren. Auch entscheiden sich manche Eltern aus persönlichen Gründen bewusst gegen das Stillen oder möchten zumindest teilweise mit Säuglingsmilch zufüttern. Auf coop.ch können Sie Säuglingsmilch bekannter Marken bestellen oder Spezialprodukte – beispielweise für Babys mit Koliken – auswählen. Für welche Säuglingsmilch Sie sich auch entscheiden: Alle Produkte unterliegen einer strengen Regulierung. So können Sie sicher sein, für Ihr Baby die bestmögliche Ersatznahrung zu kaufen.

Woraus besteht Säuglingsmilch?

Bei der Herstellung von Säuglingsmilch wird versucht, die Beschaffenheit von Muttermilch so präzise wie möglich abzubilden. Bis heute ist das nicht vollständig gelungen, doch eine hochwertige Säuglingsmilch ermöglicht ebenso wie Muttermilch ein gesundes Wachstum und eine altersgerechte Entwicklung. Säuglingsmilch enthält zum Beispiel:
  • Eiweiss aus Kuhmilch, Ziegenmilch oder Soja
  • Kohlenhydrate
  • Fette
  • Ballaststoffe
  • Vitamine
  • Mineralstoffe, beispielsweise Calcium, Natrium, Eisen und Magnesium
  • Pro- und Präbiotika
  • Taurin
Als Säuglingsmilch ab dem Tag der Geburt sind Produkte mit der Kennzeichnung «Pre» oder «1» geeignet. «Pre»-Milch ist der Muttermilch am ähnlichsten, enthält nur ein einziges Kohlenhydrat (Milchzucker) und kann jederzeit bei Bedarf gegeben werden. Säuglingsmilch mit der Kennzeichnung «1» können Sie ebenfalls vom ersten Tag an füttern, dabei ist jedoch ein Zeitplan einzuhalten. Diese Milch enthält nämlich zusätzlich noch etwas Stärke. Dadurch ist sie dickflüssiger und sättigt länger, darf jedoch nicht im Übermass konsumiert werden.

So bereiten Sie Säuglingsmilch richtig zu

In der Schoppenflasche gelingt die Zubereitung der Säuglingsmilch ganz leicht: Vermischen Sie einfach das Milchpulver mit der richtigen Menge Wasser. Achten Sie dabei genau auf die Dosierung, die Sie der Produktbeschreibung entnehmen können. Das ist wichtig, damit die Milch die richtige Konsistenz und den richtigen Nährstoffgehalt aufweist und die Verdauung des Babys nicht gestört wird.
Übrigens können Sie in der Schweiz frisches, kaltes Wasser direkt aus der Leitung verwenden, vorausgesetzt, es gibt keine alten Blei- oder Kupferrohre im Haus. Aufschluss gibt im Zweifel ein Wassertest. Lassen Sie immer zuerst etwas Wasser ablaufen, denn in dem Wasser, das in den Leitungen steht, können sich Keime vermehren. Mineralwasser ist zur Herstellung von Säuglingsmilch nicht immer geeignet: Der Mineralgehalt kann auf Dauer zu hoch sein. Achten Sie auf den Zusatz «Für die Herstellung von Babynahrung geeignet».
Erwärmen Sie die angerührte Säuglingsmilch auf Trinktemperatur. Sie kennen sicher die Methode, die Temperatur mit einem Tropfen Milch auf der Innenseite des Handgelenks zu prüfen. Empfinden Sie diese Temperatur als angenehm, ist die Säuglingsmilch auch für Ihr Baby in Ordnung. Wichtig: Bereiten Sie die Säuglingsmilch immer frisch zu. Selbst im Kühlschrank können sich schon nach kurzer Zeit Keime vermehren, insbesondere bei einer Temperatur über 5 Grad.

Kann man Säuglingsmilch selbst herstellen?

Auch, wenn Sie gerne ganz genau wissen möchten, womit Sie Ihr Baby füttern, sollten Sie Säuglingsmilch immer kaufen und nicht selbst herstellen. Gründe dafür gibt es mehrere: Zum einen lassen sich die notwendigen Hygienemassnahmen für eine sichere Herstellung zu Hause gar nicht umsetzen. Zum anderen ist es von grösster Bedeutung, dass die Säuglingsmilch genau die richtigen Inhaltsstoffe im korrekten Verhältnis zueinander enthält. Ist das nicht der Fall, können Wachstum und Entwicklung des Babys negativ beeinflusst werden.
Kinderärztinnen und Kinderärzte sowie zahlreiche Verbände im Bereich (Kinder-)Ernährung raten dringend davon ab, Säuglingsmilch selbst herzustellen. Kaufen Sie Ihre Säuglingsmilch daher einfach online – vielleicht möchten Sie auch gleich Windeln mitbestellen? Im Sortiment von coop.ch finden Sie natürlich auch weiteres Zubehör für die Babypflege.

So gelingt die Fütterung mit Säuglingsmilch

Damit Ihr Baby ruhig trinkt und nicht zu viel Luft schluckt, ist es wichtig, einen Sauger in der richtigen Grösse zu wählen. Idealerweise dringt aus dem Loch etwa ein Tropfen pro Sekunde, wenn Sie die Flasche über Kopf halten. Für «Pre»-Milch benötigen Sie einen Sauger mit einem kleineren Loch, Säuglingsmilch mit der Kennzeichnung «1» ist dickflüssiger – hier ist ein grösseres Loch angebracht, damit Ihr Baby ohne grosse Anstrengung satt wird. Halten Sie die Flasche immer schräg und so, dass sich keine Luft im Sauger befindet.
Tipp: In Verbindung mit Körperwärme, Zuwendung und Blickkontakt geniesst Ihr Baby das Füttern mit der Flasche ebenso sehr wie das Stillen.