Raclette: So wird's perfekt

Anregungen, Tipps und Tricks für Ihren nächsten Raclette-Abend mit Freunden oder im Kreis der Familie. Hier finden Sie leckere Rezepte, Antworten auf die wichtigsten Fragen zum Käsegenuss aus dem Pfännli, aber auch neue Ideen für experimentierfreudige Raclette-Liebhaber!

Chli stinke muess es!

Raclette – gemeinsam individuell

Die einen mögen's klassisch, die andern probieren gerne Neues aus. Je grösser die Käsevielfalt, desto angeregter wird die Racletterunde. Hier finden Sie für jeden Raclettetyp einen passenden Käse. So geniessen Sie gemeinsam Ihren ganz eigenen Geschmack, abwechslungsreich und individuell.

  • Für Klassiker

    Geschmeidig und würzig-cremig: Le Mazot-Raclettekäse fettet nicht aus, bindet schön, ist zurückhaltend im Geruch, aber voll im Geschmack. Bon app!

  • Für «rässe» Naturfreunde

    Bio-Liebhaber sind sanft zur Natur, mögen durchaus aber auch rezenten Käse. So wie beispielsweise diese würzigkräftigen Bio-Raclettescheiben surchoix.

  • Für Höhlenforscher

    Beim höhlengereiften Raclettekäse von Emmi Kaltbach zählt grossartiger Genuss: Die besonderen klimatischen Bedingungen schmeckt man Pfännchen für Pfännchen.

  • Für Freunde des Geräucherten

    Die neue Holy Smoked Raclettekreation von Emmi überzeugt durch einen rauchigen Geschmack und eine knusprige, aromatische Rinde. Der herzhaft-würzige Käsegenuss.

  • Für reife Gourmets

    Was erfahrene Geniesser ebenfalls längst wissen: Nichts ist feiner und nuancenreicher im Geschmack als ein wohlgereifter Raclettekäse.

Raclette-Hacks

Mit diesen Zutaten wird Ihr Raclette perfekt.

Wieviel Käse brauche ich?

Man rechnet pro Person mit 200 g bis 250 g Käse. Extra-Tipp: Kaufen Sie verschiedene Käse-Varianten, ob mit Pfeffer, Knoblauch, geräuchert oder scharf mit Chili.

Welcher Wein passt zu Raclette?

Mit einem Wein, der aus der selben Gegend wie das Gericht kommt, liegt man meistens richtig. Ein Fendant aus dem Wallis oder ein Chasselas aus dem Waadtland passen bestens. Aber auch leichte Rotweine wie die Gamaret-Garanoir Assemblage harmonieren mit dem Käse.

Welche Gewürze passen zu Raclette?

Pfeffer, Thymian oder Muskatnuss ergänzen das Raclette perfekt. Wer es gerne feurig mag, greift zu Chili. Wer eher der süsse Typ ist, greift zu Chutneys – Mango oder Feige eignen sich besonders gut.

Welche Beilagen machen mein Raclette perfekt?

Wer einen Raclette-Ofen mit Grillplatte besitzt, kann diese erst mit Speck-Streifen einölen. Während der Speck langsam knusprig wird, finden dann verschiedene Gemüse wie Pilze, Zucchini oder Auberginen Platz auf dem Grill. In Essig eingelegtes Gemüse gibt dem Gericht das gewisse Etwas. Und kleine stichfeste Kartoffeln gehören zum Raclette ebenso wie Silberzwiebeln und Essiggurken.

Unser Extra-Tipp gegen Käsegeruch in der Wohnung

Die Raclette-Einladung war ein voller Erfolg, der Käse brutzelte genüsslich in den Pfännlis, aber jetzt riecht das Zuhause eben auch so?  Einfach eine mit Nelken gespickte Orange im Raum aufstellen, um den Käsegeruch innert Stunden zu neutralisieren!

Unsere Partner