Ratgeber «Gesund essen» von Coop

Lebensmittel richtig aufbewahren und sicher zubereiten

Für Coop steht bei allen Lebensmitteln ganz klar die Qualität im Zentrum – und zwar entlang der gesamten Warenkette: vom Produzenten über die Verarbeitung und den Transport bis in den Coop-Supermarkt.

Aber auch danach ist es ein Anliegen von Coop, dass die Lebensmittel frisch und ohne schädliche Keime auf den Teller gelangen. Deshalb gilt es bei der Aufbewahrung und Zubereitung ein paar Grundregeln zu beachten.

Essen oder wegwerfen? Das Datum sagt es.

Jedes Nahrungsmittel ist unterschiedlich lang halt- und geniessbar. Bei der richtigen Lagerung und Berücksichtigung von Verbrauchsdatum und den Regeln zum Mindesthaltbarkeitsdatums können Sie sicher gehen, dass die Hygiene jederzeit gewährleistet ist und dem Genuss nichts im Wege steht. Aber auch nach Ablauf des Mindesthaltbarkeitsdatums sind viele Lebensmittel noch geniessbar, wenn sie weder in Aussehen, Geruch noch Geschmack auffällig sind.

Mindesthaltbarkeitsdatum

Mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) garantiert der Hersteller, dass die Lebensmittel bei angemessener Lagerung mindestens bis zu diesem Stichtag einwandfrei und ohne Qualitätseinbussen bleiben. Nach Ablauf des Mindesthaltbarkeitsdatums können diese Lebensmittel noch problemlos konsumiert werden, wenn sie in Aussehen, Geruch und Geschmack nicht auffällig sind.

Beachten Sie: Das Mindesthaltbarkeitsdatum gilt nur für original verschlossene Verpackungen und bei Einhaltung der angegebenen Aufbewahrungsbedingungen. Nach dem Öffnen der Verpackung gelangen Sauerstoff, Feuchtigkeit und Mikroorganismen von aussen an das Lebensmittel und verursachen und beschleunigen den Verderbnissprozess.

Verbrauchsdatum

Im Unterschied zum Mindesthaltbarkeitsdatum gibt das Verbrauchsdatum bei den Frischprodukten den Zeitpunkt an, bis zu dem das Lebensmittel spätestens verzehrt werden sollte. Das Verbrauchsdatum ist vorgeschrieben für leicht verderbliche oder hygienisch kritische Lebensmittel wie zum Beispiel Frischgeflügel oder Hackfleisch. Entsorgen Sie Lebensmittel mit abgelaufenem Verbrauchsdatum korrekt, wenn möglich über die Grüngut-Sammlung für Küchenabfälle und Speisereste.

Die Dauer der Haltbarkeit wird vom Hersteller festgelegt. Dieser garantiert bis zu dem angegebenen Zeitpunkt eine einwandfreie Qualität seiner Ware. Auf einigen Verpackungen werden in Verbindung mit dem Haltbarkeitsdatum Hinweise zu den Lagerbedingungen angegeben. Welche Bedeutung diese haben, sehen Sie in der Tabelle.

Angaben zur Lagerung 

tiefgekühlt lagern

bei mind. -18 °C im Tiefkühler aufbewahren

gekühlt lagern

bei +2 bis +5 °C lagern

kühl lagern

bei Temperaturen bis +15 °C lagern, nicht im Kühlschrank

bei Zimmertemperatur lagern

bei +18 bis +22 °C lagern

trocken lagern

an einem trockenen Ort bei max. 70 % Luftfeuchtigkeit lagern

lichtgeschützt lagern

vor direktem Lichteinfall schützen

feucht und kühl lagern

bei +6 bis +15 °C und 70 bis 90 % Luftfeuchtigkeit lagern

Ihr Kühlschrank – der moderne Vorratsraum

Die ideale Temperatur im Kühlschrank beträgt zwischen +2 und +5 °C. Bei diesen Temperaturen vermehren sich die meisten Bakterien nur sehr langsam. In der Regel haben Kühlschränke unterschiedliche Temperaturbereiche. Für bestimmte Lebensmittel gibt es besonders gute Lagerplätze. Überprüfen Sie die Innentemperatur regelmässig mit einem separaten Thermometer.

Foodprofil

Die Menge an Nährstoffen, die Sie mit einer Portion zu sich nehmen, zeigt Ihnen das Foodprofil, die Nährwertkennzeichnungen von Coop.

Alle Informationen und Empfehlungen auf dieser Seite wurden von Fachleuten sorgfältig zusammengestellt. Sie sind unverbindlich und dienen allein zu Ihrer allgemeinen Information. Für den Fall, dass die Ratschläge sowie die übrigen Angaben umgesetzt werden, wird jegliche Haftung, insbesondere auch für Folgeschäden vollumfänglich ausgeschlossen. Die Einsicht in die vorliegende Webpage führt zu keinem Auftragsverhältnis.