Keine Kamera verfügbar. Bitte Zugriff auf Kamera erlauben und Applikation neu starten.

Tipps zum Umgang mit Süssigkeiten

Fast die Hälfte an Zucker nehmen wir in Form von Süssigkeiten zu uns. Hin und wieder Süssigkeiten zu essen, ist jedoch im Rahmen einer gesunden und ausgewogenen Ernährung völlig in Ordnung. Sie sind sich unsicher, wie viele Süssigkeiten am Tag drin liegen? Am besten essen Sie nicht mehr als eine Süssigkeit pro Tag. Dazu zählen auch Süssgetränke oder Schokoladenaufstriche.
Folgende Tipps helfen Ihnen dabei, dass die Mengen im gesunden Rahmen bleiben:
  • Planen Sie Süssigkeiten bewusst ein und essen Sie diese in Ruhe und mit Freude.
  • Greifen Sie nicht aus Frust oder zum Trost zu Süssigkeiten.
  • Essen Sie Süssigkeiten nach einer Mahlzeit und nicht zwischendurch.
  • Portionieren Sie Süssigkeiten bewusst und verschliessen Sie danach die Verpackung.
  • Lagern Sie Süssigkeiten in einem geschlossenen Schrank, sodass Sie diese nicht jederzeit sehen können. Das Hervorholen sollte einen gewissen Aufwand bedeuten.

Süssigkeiten zum Trost?

Mann im Anzug isst Schokoriegel
Wenn Sie das nächste Mal zu Süssigkeiten greifen, überlegen Sie sich einmal, weshalb Sie dies tun. Oft wird zum Trost, aus Frust oder zur Stressbewältigung zu Süssem gegriffen. Doch fühlen Sie sich danach tatsächlich besser? Vielleicht finden Sie auch eine andere Möglichkeit, sich etwas Gutes zu tun, wie z.B. ein Spaziergang, eine kurze Meditations- oder Yoga-Einheit oder ein Telefonat mit einer lieben Person.

Gesunde Alternativen zu Süssigkeiten

Schale mit frischen Erdbeeren
Wenn Sie die Lust auf etwas Süsses überkommt, überlegen Sie sich, ob auch eine leckere Alternative zu Süssigkeiten in Frage käme. Frische Beeren, ein Naturjoghurt mit einer Banane, ein kleines Birchermüesli oder ein paar Nüsse können die Lust auf Süsses stillen. Und nicht nur das: Sie liefern Ihrem Körper zusätzlich wertvolle Nährstoffe. Weitere Informationen wie Sie Zucker im Alltag reduzieren können finden Sie in unserem Ratgeberbereich .