Naturaplan-Philosophie, Landschaft mit Baum

Das Naturaplan-Leitbild in drei Worten: Natürlich. Richtig. Gut.

Vor mittlerweile 25 Jahren hatte Coop eine Vision: Umwelt- und tiergerecht hergestellte Lebensmittel sollten allen Konsumentinnen und Konsumenten der Schweiz einfach zugänglich gemacht werden – zu erschwinglichen Preisen. Der Ansatz lautete: «Das Beste machen, was in grossem Stil machbar ist.»

Höchste Bio-Standards und Verantwortung

Im April 1993 lancierte Coop deshalb in Zusammenarbeit mit Bio Suisse, dem Dachverband der Schweizer Bio-Bäuerinnen und -Bauern, die erste Schweizer Bio-Marke im Schweizer Detailhandel: Coop Naturaplan – und setzt sich seitdem konsequent für die biologische Landwirtschaft und das Wohl von Mensch, Tier und Natur ein. Naturaplan setzte von Anfang an auf die strengen Knospe-Richtlinien von Bio Suisse, die zu den höchsten Bio-Standards weltweit gehören.

Natürlich.

Naturaplan Leitbild - Baum und Feld

Weil es natürlich ist, der Umwelt und ihren Ressourcen Sorge zu tragen. Hier und überall auf der Welt.

Richtig.

Naturaplan Leitbild - Ernte

Weil es richtig ist, respektvoll und achtsam mit der Natur und ihren Produkten umzugehen und nachhaltig zu handeln.

Gut.

Naturaplan Leitbild - Kartoffeln

Weil es gut ist, sich selbst etwas Gutes zu tun und das Beste der Natur mit gutem Gewissen zu geniessen.

Der heutige Leitsatz «Natürlich. Richtig. Gut.» fasst dabei die drei wichtigsten Aspekte der Naturaplan-Philosophie perfekt zusammen:

  • «Natürlich» steht für das grundsätzliche Bekenntnis, der Natur und ihren Ressourcen Sorge zu tragen. Naturaplan übernimmt Verantwortung für die Umwelt und setzt sich für das Tierwohl ein.
  • «Richtig» steht für das Handeln – egal, ob in der Produktion, während der Verarbeitung oder bei weitergehenden Projekten –, mit dem Naturaplan dieses Bekenntnis tagtäglich in die Tat umsetzt.
  • «Gut» erinnert daran, dass man beim Engagement für die Umwelt auch persönlich davon profitiert. Schliesslich sorgen der biologische Anbau und die schonende Verarbeitung nach den strengen Knospe-Richtlinien von Bio Suisse für besten und unverfälschten Bio-Genuss. 

Zudem resultiert der Einsatz von Naturaplan für mehr Biodiversität auch in einer grösseren kulinarischen Vielfalt auf dem Teller.

Mut und Pioniergeist setzen sich durch

Bei der Markteinführung von Naturaplan im Jahr 1993 schlug Coop noch viel Skepsis aus der breiten Öffentlichkeit entgegen. Rückblickend können wir behaupten: Die Risikobereitschaft und der Pioniergeist haben sich gelohnt. Gemeinsam mit Bio Suisse ist es Coop gelungen, dem Bio-Landbau in der Schweiz zum Durchbruch zu verhelfen. Bio ist längst kein Nischenphänomen mehr, sondern gehört mittlerweile zu unserem Alltag und wird von den Konsumentinnen und Konsumenten mitgetragen.

Naturaplan Leitbild - Traktor

Eine starke Partnerschaft: Coop und Bio Suisse

Ermöglicht wurde dieser Erfolg vor allem durch die strategische Partnerschaft von Coop mit Bio Suisse. Der Dachverband der Schweizer Bio-Bäuerinnen und -Bauern ist verantwortlich für das Bio-Gütesiegel Knospe und die damit verbundenen strengen Richtlinien. Coop Naturaplan steht für Bio-Lebensmittel, die nach den strengen Knospe-Richtlinien der Bio Suisse besonders natur- und tiergerecht produziert und nach schonenden Methoden weiterverarbeitet werden. Damit ist auch die Einhaltung der Schweizer und der europäischen Bio-Verordnung gegeben, die viel weniger hohe Anforderungen stellen.

Dank dieser Basis konnte Coop gemeinsam mit Bio Suisse den Schweizer Bio-Markt weiterentwickeln und ausbauen. So ist die Zahl der Bio-Bäuerinnen und -Bauern von 1 400 im Jahr 1993 auf heute rund 6 500 angestiegen, und über 13 Prozent der Landwirtschaftsfläche in der Schweiz werden mittlerweile biologisch bewirtschaftet.

Beste Bio-Qualität – auch über Naturaplan hinaus

Mit mehr als 1 800 Produkten ist Naturaplan die grösste Bio-Marke der Schweiz. Jedes zweite Bio-Produkt wird bei Coop eingekauft. Während der Bio-Anteil im Schweizer Detailhandel über 8 Prozent beträgt, sind es allein bei Coop bereits 12 Prozent. Beeindruckende 90 Prozent der Konsumentinnen und Konsumenten kennen Naturaplan mittlerweile.

Jedoch findet man bei Coop die Bio-Knospe längst nicht mehr nur auf Naturaplan-Erzeugnissen, sondern auch auf einigen Lebensmitteln von Pro Montagna, die im Schweizer Berggebiet produziert und verarbeitet werden, auf Jamadu-Artikeln für die ausgewogene Ernährung von Kindern sowie auf kulinarischen Spezialitäten von Fine Food, Karma und Ünique. Darüber hinaus tragen fast alle Coop-Produkte mit dem Gütesiegel von ProSpecieRara sowie die Oecoplan-Produkte für den Bio-Garten die Knospe von Bio Suisse.