Keine Kamera verfügbar. Bitte Zugriff auf Kamera erlauben und Applikation neu starten.

Rohschinken

Alle Filter anzeigen
Bewertungen

Es stehen 38 Produkte zur Auswahl

Rohschinken – würzige Delikatesse aus dem Schweinestotzen

Der Rohschinken ist in der Schweiz natürlich vor allem in der Form des berühmten Bündner Rohschinkens beliebt, doch in jedem Fall ist er eine Delikatesse: Hauchdünn in Tranchen geschnitten schmeckt er pur, auf kräftigem Brot oder auch als würzige Beilage zum Hauptgericht. Wenn Sie Ihren Rohschinken kaufen, hat dieser bereits einen aufwändigen Herstellungsprozess hinter sich, denn er unterliegt je nach Marke strengen Regeln. Hier erfahren Sie mehr darüber, was den Rohschinken so besonders macht.

So wird Rohschinken hergestellt

Rohschinken wird aus dem besten Stück des Schweinestotzens gewonnen. Traditionell wird die Schwarte mitverarbeitet, doch in neuerer Zeit wird diese häufig auch entfernt, um das Fleisch magerer zu machen. Das hat den Vorteil, dass das Fleisch schneller trocknet und sich die Herstellungszeit somit verkürzt. Manche Kenner möchten jedoch auf den intensiven Geschmack, den der Rohschinken dank der Schwarte erhält, nicht verzichten, und so können Sie Rohschinken beider Varianten kaufen.
Vom Schlachten des Schweins bis hin zum fertigen Rohschinken auf dem Küchentisch können mehrere Monate vergehen. Das Fleisch wird zunächst gepökelt – ein traditionelles, altes Verfahren, mit dem bereits vor Jahrhunderten, lange bevor es die moderne Kühlung gab, Fleisch haltbar gemacht wurde. Bleibt das Fleisch während des Pökelvorgangs am Knochen, fällt der Geschmack des Rohschinkens noch intensiver aus. Verfeinert wird dieser nicht nur durch das Pökelsalz selbst, sondern auch durch zugesetzte Gewürze. Typisch sind unter anderem Pfeffer, Knoblauch, Lorbeer oder Wacholder. In der Gewürzmischung verbleibt das Fleisch über mehrere Wochen, bevor es schliesslich abgewaschen wird.
Anschliessend folgt die Trocknung: Der Rohschinken wird, meist in einem Netz, zum Trocknen aufgehängt. Um Rohschinken trocknen zu können, sind ganz bestimmte Bedingungen hinsichtlich Temperatur und Luftfeuchtigkeit notwendig. Erst ab 800 Metern, besser noch ab 1 200 Metern über dem Meeresspiegel kann Rohschinken auf natürliche Weise getrocknet werden. Kein Wunder also, dass er gerade in der bergigen Schweiz so beliebt ist! Gelingt der Trocknungsprozess, bildet sich auf dem Rohschinken ein feiner Edelschimmel, der essbar ist, vor dem Verkauf jedoch meist entfernt wird.
Ausserdem muss der Schinken während der mehrwöchigen Trocknung mehrfach gepresst werden. Dabei verliert er etwa die Hälfte an Gewicht. Zurück bleibt schliesslich der konservierte Rohschinken, der nun zum Verkauf bereit ist. Wenn Sie Ihren Rohschinken online auf coop.ch bestellen, haben Sie die Wahl zwischen besonders hochwertigen, nach traditionellem Verfahren hergestellten Schinken oder günstiger produzierten Varianten. Auch Rohschinken in Bio-Qualität finden Sie im Sortiment von Coop.

Eine besondere Spezialität: der Bündner Rohschinken

Im Kanton Graubünden ist die Luft von besonders guter Qualität und nicht zu feucht – die idealen Bedingungen, um den hochwertigen Bündner Rohschinken zu trocknen. Erste Hinweise auf den Trocknungsprozess von Rohschinken in Graubünden reichen bis ins 18. Jahrhundert zurück. In der Schweiz insgesamt sind Konservierungsmethoden wie das Pökeln und das Räuchern schon seit dem Hochmittelalter bekannt. Sicher kennen Sie auch das weltbekannte Bündnerfleisch, das nach einem ganz ähnlichen Prozess hergestellt und ebenfalls in Graubünden produziert wird.

Rohschinken online bestellen und zu Hause geniessen

Kaufen Sie Ihren Rohschinken bequem auf coop.ch und seien Sie sich gewiss, dass Sie eine sichere Lieferung ohne Unterbrechung der Kühlkette erhalten. Rohschinken ist reich an Eiweiss und dabei fettarm und kann so eine ausgewogene Ernährung ergänzen. Verzehrt wird er meist in dünnen Tranchen, die idealerweise zuvor einige Minuten bei Zimmertemperatur ruhen dürfen.
In unserer Rezeptsammlung finden Sie zahlreiche Inspirationen, um Rohschinken anzurichten. Probieren Sie ihn zum Beispiel mit Melone, die einen fruchtigen Kontrast zur Würze bildet, als Zutat in Pasta- und Ofengerichten oder als edle Vorspeise. Wenn Sie Rohschinken kaufen, legen Sie gleich den passenden Weisswein oder auch einen milden Rotwein mit in Ihren Wagenkorb – guten Appetit!