Warenkorb

Ihr Warenkorb ist noch leer.

Fügen Sie ein Produkt hinzu und starten Sie Ihren Einkauf.

Gesamtsumme

Warenwert:
CHF
Liefergebühren:
CHF

Gesamt:

CHF

Nilbarsch

Der Nilbarsch (Lates niloticus), teilweise auch Viktoriabarsch genannt, ist ein Süsswasser-Raubfisch, der in afrikanischen Süsswasserseen und Flüssen weit verbreitet.
Der Nilbarsch wird maximal zwei Meter lang und bis zu 200 kg schwer, wobei der Durchschnitt aber bei ca. einem Meter Körperlänge liegt. Die Weibchen sind zumeist grösser als die Männchen. Nilbarsche weisen auf der Oberseite eine graue Farbe mit einem bläulichen Schimmer auf.
Den natürlichen Lebensraum der Nilbarsche bilden Flüsse, Seen und Bewässerungskanäle. Erwachsene Tiere leben vorwiegend in tieferem Gewässer, während die Jungtiere sich bevorzugt in flachem Wasser aufhalten. Nilbarsche bewegen sich im Freiwasser und ernähren sich vornehmlich von kleineren Fischarten.

Zubereitungsmethoden

Die Filets des Nilbarsches sind aufgrund des festen Fleisches sehr gut zum Braten oder Grillieren geeignet.
Aufgrund seiner festen Struktur wird das Fleisch oft auch in Würfel geschnitten. Es besteht kaum die Gefahr, dass das Fleisch zerfällt. Es passt wunderbar zu exotischen Fischgerichten.

Geschmack und Konsistenz

Das Fleisch des Nilbarschs ist fest, saftig und kräftig im Geschmack. Es hat meist eine weissliche bis leicht rötliche Farbe und erinnert geschmacklich ein wenig an Pouletfleisch.

Fangmethode

Kiemennetz
Kiemennetze sind rechteckige, senkrecht im Wasser hängende Netze. In einem Kiemennetz werden die Fische nicht eingeschlossen, sondern bleiben bei dem Versuch, durch die Maschen zu schwimmen, mit ihrem Kopf in diesen stecken. Am Zurückschwimmen werden sie dadurch gehindert, dass sie dabei mit ihren Kiemen in den Netzmaschen hängenbleiben.
Kiemennetze sind einfache, einwandige Netze mit einer auf den Zielfisch abgestimmten Maschengrösse.

Dieser Fisch schmeckt ähnlich...