Warenkorb

Ihr Warenkorb ist noch leer.

Fügen Sie ein Produkt hinzu und starten Sie Ihren Einkauf.

Gesamtsumme

Warenwert:
CHF
Liefergebühren:
CHF

Gesamt:

CHF

Pangasius

Der Pangasius (lateinisch: Pangasianodon hypophthalmus) ist ein Süsswasserfisch, der alle grösseren Flusssysteme in Thailand, Vietnam, Laos und Kambodscha besiedelt. Traditionell wird der Pangasius befischt, jedoch wird er in Südostasien aufgrund der weltweit hohen Nachfrage zunehmend in Aquakulturen gezüchtet.
Der Pangasius hat eine silbrig rosa Grundfarbe mit weissen Bauch. Sein Körper ist lang gestreckt und seitlich abgeflacht. Er hat keine Schuppen.
Der Pangasius ist nicht heikel, was die Nahrung anbelangt. Er ernährt sich gleichermassen von Algen, Wasserpflanzen, Plankton, Weichtieren, Insekten, kleinen Fischen, Krustentieren und sogar Früchten.
Eine Besonderheit des Pangasius ist, dass er neben der Kiemenatmung auch Luft an der Wasseroberfläche aufnehmen kann, wenn die Sauerstoffkonzentration des umgebenden Wassers zu tief ist.

Zubereitungsmethoden

Pangasius ist sehr einfach zuzubereiten, denn er harmoniert mit einer Vielzahl von Gewürzen und eignet sich für fast alle Zubereitungsarten wie Pochieren, Braten, Dünsten und Grillieren.
Das Fleisch des Pangasius ist sehr beliebt bei der Zubereitung von exotischen Speisen. Aufgrund seiner festen Fleischstruktur kann man es auch sehr gut für Pfannengerichte verwenden, da das Fleisch kaum auseindander fällt.

Geschmack und Konsistenz

In unseren Breitengraden wird vor allem eine fettarme Variante des Pangasius angeboten. Diese hat von Natur aus einen geringen Eigengeschmack und harmoniert deshalb mit fast allen Gewürzen bestens.
Geschätzt wird Pangasius neben seiner saftigen Konsistenz eben auch wegen seines milden Geschmacks.

Fangmethode

Zucht

Dieser Fisch schmeckt ähnlich...