Keine Kamera verfügbar. Bitte Zugriff auf Kamera erlauben und Applikation neu starten.

Helles Bier & Lagerbier

Alle Filter anzeigen
Rabatt (absteigend)

Es stehen 173 Produkte zur Auswahl

Helles Bier und Lagerbier – perfekt zu leichten herzhaften Gerichten

Während Kenner oft besondere Lieblingsbiersorten haben, schmeckt ein helles Bier oder ein Lagerbier den meisten Menschen. Es ist die perfekte Ergänzung zu leichten Gerichten und lässt sich natürlich auch pur zum Feierabend oder zur Erfrischung an heissen Sommertagen geniessen. Helles Bier zeichnet sich ausserdem durch seinen relativ geringen Alkoholgehalt und seinen weichen Geschmack aus – ein weiterer Grund dafür, dass auch Menschen, die sonst eher wenig Bier trinken, zu einem Hellen selten Nein sagen.
Aber was macht helles Bier aus und worin besteht der Unterschied zum Lagerbier? Wir werfen einen Blick auf die Begrifflichkeiten und stellen Ihnen das Coop-Sortiment vor.

Was ist helles Bier?

«Geliebtes Kind trägt viele Namen» – so ist es auch mit dem hellen Bier. Helles, Helles Lager, Münchner Helles, Bayrisch Hell, Hellbier und viele weitere Begriffe kursieren, um ein und dasselbe Getränk zu bezeichnen – wobei es durchaus Unterschiede in der Herstellung selbst dieser einen Bierrichtung gibt. Allen Sorten gemein ist jedenfalls die typische Farbe, die von Blassgelb bis hin zu Bernstein reichen kann. Die Farbe erklärt sich dadurch, dass für die Herstellung von hellem Bier hauptsächlich Malze aus Braugerste, gegebenenfalls mit geringen Zusätzen anderer Malze, zum Einsatz kommen.
Auch die Hopfung fällt bei hellem Bier schwächer aus. Daraus ergibt sich der vergleichsweise milde Geschmack, der helles Bier auch bei weniger an Bier interessierten Menschen so beliebt macht. Vor der Abfüllung wird das helle Bier in der Regel gefiltert und dadurch klar. Auch naturtrübe Varianten sind jedoch im Handel erhältlich. Diese heissen dann «Kellerbier» oder «Zwickelbier».
Tipp: Durchstöbern Sie unser Sortiment an Bier im Multipack, um Kosten zu sparen und gleich grössere Mengen auf Vorrat parat zu haben.

Was hat es mit dem Lagerbier auf sich?

Wenn Sie Lagerbier kaufen möchten, fragen Sie sich vielleicht, worin der Unterschied zum hellen Bier besteht. Tatsächlich ist dieser Begriff nicht ganz einfach zu klären, da er unterschiedlich verwendet wird. In Grossbritannien nämlich bezeichnet man alle untergärigen Biersorten als «Lager». Untergärig heissen diese Sorten, weil für die Herstellung untergärige Bierhefe verwendet wird: Diese sinkt während des Gärungsprozesses zum Boden des Gärgefässes und hat daher ihren Namen.
Im deutschsprachigen Raum kaufen Sie mit einem «Lagerbier» vor allem die Biersorten Helles und Dunkles. Auch das bekannte Pilsner zählt zu den Lagerbieren. Die Farben können also im Gegensatz zu denen beim hellen Bier das gesamte Farbspektrum von hellem Gelb bis hin zu fast Schwarz umfassen. Dabei werden die hellen Lagerbiere hauptsächlich aus Gerste, teilweise auch mit zugesetztem Reis oder Mais hergestellt, während bei dunkleren Lagerbieren geröstete Körner und Malze genutzt werden. Wenn Sie Lagerbier kaufen, werden Sie ebenfalls auf viele verschiedene Bezeichnungen stossen, darunter Helles, Märzen, Bock, Dunkel oder Schwarzbier.
Der Name des Lagerbiers stammt übrigens daher, dass es ursprünglich in kühlen Kellern oder Höhlen hergestellt und auch gelagert wurde. Für die Herstellung sind nämlich relativ niedrige Temperaturen notwendig, es war damals aber noch keine elektrische Kühlung vorhanden. Einmal gebraut liess und lässt sich das Lagerbier über lange Zeit aufbewahren. Der Alkoholgehalt liegt zwischen 3,5 und 5,5 %.

Helles Bier oder Lagerbier kaufen? Welche Sorte zu welchem Gericht passt

Das helle Bier ist ein beliebter Allrounder, das nicht nur pur schmeckt, sondern sich auch hervorragend als Ergänzung zu leichten Gerichten oder zu herzhaften Mahlzeiten eignet. Die besonders bekannte Sorte Pils ist das typische Feierabendbier. Auch zu Vorspeisen oder zu Fisch- und Geflügelgerichten können Sie ein Pils servieren.
Beim Lagerbier kommt es auf die Farbe an, die auch Auskunft über Geschmack und Intensität gibt. So passt ein helles Lagerbier zu eher leichten Mahlzeiten, beispielsweise zu Salat, milden Käsesorten, Geflügel oder Fisch. Dunkles Lager ist kräftiger im Geschmack und harmoniert gut mit würzigen Speisen wie würzigem Käse, Rind oder Wild. Auch ein deftiger Eintopf lässt sich mit einem Lagerbier hervorragend kombinieren.
Tipp: Wenn Sie Gäste haben, die auf Alkohol verzichten möchten, können Sie auf coop.ch nicht nur helles Bier oder Lagerbier kaufen, sondern auch alkoholfreies Bier bestellen.