Keine Kamera verfügbar. Bitte Zugriff auf Kamera erlauben und Applikation neu starten.

Olivenöl

Alle Filter anzeigen
Relevanz

Es stehen 35 Produkte zur Auswahl

Exzellentes Olivenöl günstig kaufen – online auf coop.ch

Das aus Südeuropa stammende Olivenöl erfreut sich längst auch in mitteleuropäischen Küchen steigender Beliebtheit. Vor allem der Trend zu gesundheitsbewusster Ernährung und die dabei oft von Ärzten und Ernährungsberatern empfohlene Mittelmeerküche bringen Olivenöl ins Spiel.
Inzwischen ist Olivenöl in so zahlreichen Sorten erhältlich, dass für jeden Geschmack und vorgesehenen Verwendungszweck das passende Öl dabei ist. Eher neutral schmeckendes Olivenöl ist besonders vielfältig einsetzbar. Deutlich nach Oliven schmeckendes Öl verfügt über ein eigenes Würzaroma, was seine Verwendungsfähigkeit allerdings entsprechend begrenzt. Gleiches gilt für Öl mit beispielsweise feiner Grasnote oder zugesetztem natürlichem Zitronenextrakt.
Ausserdem unterscheiden sich Olivenöle in ihrer Hitzestabilität. Einige sind für die kalte Küche gedacht, zum Beispiel für Salate und Dressings. Andere eignen sich fürs Kochen, nicht jedoch zum Braten, wofür wiederum besonders hitzestabile Öle angeboten werden. Im Olivenöl-Sortiment von Coop finden Sie zu jedem Produkt Hinweise, unter anderem zur idealen Verwendung. Es empfiehlt sich, mehrere Varianten vorrätig zu haben.
Im Onlineshop von Coop kaufen Sie hochwertiges Olivenöl, darunter Bio-zertifizierte Qualitäten, und dies alles zu fairen Preisen für Verbraucher wie Hersteller. Die Olivenöle von Coop stammen von vertrauenswürdigen Erzeugern aus Italien, Spanien, Portugal und Griechenland.

Olivenöl-Qualitätsstufen

Eine ausgewogene Ernährung mit hochwertigen Lebensmitteln ist gesundheitsfördernd. Dabei gilt wie für alles Wertvolle auch hier: Vorsicht vor Imitationen! Ein guter Wegweiser sind die von der EU festgelegten Qualitätsstufen für Olivenöle. Zwar zählt die Schweiz nicht zur EU, die Herkunftsländer der Olivenöle aber schon. Die Qualität von Olivenöl bemisst sich nach dem Geschmack und Geruch, der Menge der enthaltenen freien Fettsäuren sowie der Art der Pressung. Hier ein Überblick:
  • Natives Olivenöl extra: Als Öl höchster Qualitätsstufe wird es auch mit dem Zusatz «Premiumqualität» versehen. Die italienische Bezeichnung ist «extra vergine». Natives Olivenöl extra wird mechanisch und ohne Wärmeeinwirkung direkt aus Oliven gewonnen. Der Säuregehalt liegt unter 0,8 Prozent. Geschmack und Geruch sind tadellos.
  • Natives Olivenöl: Diese Qualität setzt ebenfalls eine mechanische Ölgewinnung ohne Wärmeeinwirkung voraus. Der Säuregehalt muss unter 2 Prozent liegen. Bei Geschmack und Geruch sind nur leichte Beeinträchtigungen erlaubt.
Erwähnenswert ist ausserdem, dass sich Oliven bis zu dreimal auspressen lassen. «Natives Olivenöl extra» beziehungsweise «natives Olivenöl extra vergine» entstammt dabei der ersten Pressung, während das einfachere «native Olivenöl» meist aus der zweiten Pressung stammt.
Unter diesen beiden Qualitätsstufen liegende Olivenöle, zum Beispiel raffinierte Öle, unterliegen speziellen Verarbeitungsvorschriften, darunter Mischungsgeboten. Coop hat ein paar solcher Olivenöle in sein Sortiment aufgenommen, nachdem sie qualitätsmässig überzeugen konnten.

Welches Olivenöl wird wofür verwendet?

Kaltgepresstes Olivenöl ist die erste Wahl für kalte Speisen wie Salate, Antipasti oder Vinaigrette. Ebenfalls gut geeignet ist es zur Weiterverarbeitung zu Knoblauch-, Kräuter- oder Chili-Öl, wofür Sie die entsprechenden Zutaten über ein paar Wochen ins Öl einlegen. Die anderen Olivenöle können Sie zum Kochen oder Braten bei relativ niedrigen Temperaturen bis maximal 180 °C nutzen. Während die höheren Güteklassen der kalten Küche und dem Kochen vorbehalten bleiben sollten, eignet sich zum Braten und Frittieren ein günstigeres Öl, etwa eine Mischung aus raffiniertem mit nativem Olivenöl.

Olivenöl richtig aufbewahren

Lagern Sie Ihr Olivenöl kühl, jedoch nicht kalt. Vielleicht ist Ihnen schon aufgefallen, dass im Kühlschrank aufbewahrtes Olivenöl direkt nach dem Herausnehmen zunächst trüb oder flockig und zähflüssig ist. Nicht immer wird es danach wieder so klar und flüssig wie gewohnt, es ist aber noch gut verwendbar. Die ideale Lagerungstemperatur für Olivenöl ist die mitteleuropäische durchschnittliche Raumtemperatur von knapp über 20 °C und auch noch etwas darüber. Bewahren Sie ihr Olivenöl ganz einfach in der Speisekammer oder im Küchenschrank auf.
Wichtig: Schützen Sie Ihr Olivenöl vor Licht und Sauerstoff. Lagern Sie es dunkel und fest verschlossen.

Was Olivenöl in der Kosmetik kann

Olivenöl ist in der DIY-Kosmetik (Do-it-yourself-Kosmetik) ein Renner. Aufgrund seiner fantastischen Pflegewirkung und guten Verträglichkeit sind Kosmetika damit im Nu zubereitet. Für ein Lippenpeeling mischen Sie einen Esslöffel Olivenöl mit einem Esslöffel Zucker und tragen die Paste mit kreisenden, massierenden Bewegungen auf die Lippen auf. Nach fünf Minuten mit Wasser abspülen – fertig. Für besser kämmbares Haar genügen sogar wenige Tropfen Olivenöl, die Sie nach dem Haarewaschen wie einen Conditioner verwenden und nach 10 Minuten Einwirkzeit ausspülen.

Olivenöl günstig bestellen auf coop.ch

Beim Kauf von Olivenöl von Coop setzen Sie auf einen zuverlässigen Anbieter, der sich nicht nur mit Lebensmitteln und deren Lieferanten auskennt, sondern auch mit hervorragendem Service: Auf coop.ch können Sie Ihr Olivenöl günstig online kaufen und es sich anschliessend direkt nach Hause liefern lassen. Ergänzen Sie Ihren Einkauf bei Bedarf um weitere benötigte Artikel wie frisches Salatgemüse oder leckere Gewürze. Unser Onlineshop hat täglich 24 Stunden für Sie geöffnet!