03.06.2015
Nachhaltigkeit
Coop fördert mit neuen Produkten gezielt den Absatz von Hochstamm-Birnen

Hoffnung für wertvolle Birnenbäume

Hochstammbäume bieten Brutvogel-, Insekten- und Pflanzenarten mehr Lebensraum als alle anderen Obstanlagen und Anbauweisen. Seit 2008 unterstützt Coop durch Beiträge aus dem Coop Fonds für Nachhaltigkeit die Labelorganisation Hochstamm Suisse bei der Erhaltung und Förderung der Hochstamm-Obstgärten. Mit dem nun eingeführten Hochstamm-Birnensaft baut Coop sein Sortiment an Hochstammprodukten weiter aus und leistet damit einen weiteren Beitrag zur Erhaltung der ökologisch wertvollen Birnenbäume in der Schweiz.

Die Birne ist die Königin unter den Hochstamm-Obstbäumen. Mit ihrer hochaufragenden, mächtigen Erscheinung prägt sie viele Landschaften der Schweiz. Die mancherorts über 100 Jahre alten Bäumen erzählen von einer vielfältigen Kulturgeschichte. Sie sind gemäss einer Studie des Forschungsinstituts für biologischen Landbau FiBL auch zentral für die Biodiversität.

Nachfrage nach Mostbirnen sinkt
In der Schweiz wurde der Birnensaft lange fast genauso gerne getrunken wie der Apfelsaft. So entstand eine Vielzahl von über 600 Birnensorten. Auch heute noch enthält fast jeder Schweizer Süssmost eine Mischung aus Äpfeln und Birnen, um die Vorzüge beider Arten miteinander zu kombinieren. Der Bedarf an Mostbirnen nimmt aber ab. In der Schweiz werden heute nur noch rund 9‘000 Tonnen Mostbirnen für die Herstellung von Säften, Essig und Birnel benötigt. Das Angebot aus dem Hochstammanbau ist aber viel grösser. Im Vierjahresdurchschnitt hat es rund 4‘000 Tonnen Mostbirnen zu viel. Das Auflesen der Birnen lohnt sich für viele Produzenten nicht mehr. Die Folge sind Rodungen der prächtigen Bäume.

Coop fördert gezielt Birnenprodukte
«Wenn wir die wertvollen Birnenbäume erhalten wollen, müssen wir wieder eine stärkere Nachfrage nach Birnenprodukten schaffen», meint Philipp Schenker, Verantwortlicher für Grundnahrungsmittel und Getränke bei Coop. «Coop hat deshalb zusammen mit der Labelorganisation Hochstamm Suisse gezielt ihr Sortiment nach Einsatzmöglichkeiten für Schweizer Mostbirnen analysiert.» Daraus hervorgegangen ist ein erstes Sortiment aus Birnenprodukten wie Birnel, Backwaren, Birnenweggenfüllungen, Essig und Säften mit einem besonders hohen Birnenanteil. Bei diesen Produkten kommen ausschliesslich Birnen aus Schweizer Hochstammobstgärten zum Einsatz. Jetzt ist mit dem neu lancierten Hochstamm-Birnensaft ein weiteres Produkt hinzugekommen.

Langfristiges Engagement für Hochstammbäume
Mit der Einführung des Birnensaftes führt Coop ihr Engagement für die Erhaltung der Hochstammbäume in der Schweiz fort. Mittlerweile führt Coop ein Sortiment von über 50 nationalen und regionalen Hochstamm Suisse Produkten. Alle Produkte sind mit dem Label Hochstamm Suisse ausgezeichnet. Dieses sichert den Bauernfamilien einen fairen Obstpreis zu. Coop ist überzeugt, dass die Hochstammbäume in der Schweiz langfristig nur überleben können, wenn hochwertige Produkte aus deren Früchten auch an die Schweizer Konsumenten verkauft werden können.

Kontakt

Denise Stadler, Leiterin Medienstelle
Tel. +41 61 336 71 10

Ramón Gander, Mediensprecher
Tel. +41 61 336 71 67

Urs Meier, Mediensprecher
Tel. +41 61 336 71 39

Nadja Ruch, Mediensprecherin
Tel. +41 61 336 71 87