Coop setzt beim beliebten Mineralwasser der Eigenmarke Swiss Alpina neu komplett auf Recycling-PET. Die jährlich 24,5 Millionen Wasserflaschen sind zu 100 % aus wiederverwertetem Schweizer PET und ab heute in allen Verkaufsstellen der Schweiz zu finden. Damit schliesst Coop den PET-Kreislauf und schenkt jeder Flasche ein weiteres Leben.

Eine PET-Flasche ist leergetrunken, sie wird zusammengedrückt und in den blauen Sammelcontainer geworfen – ein alltägliches Bild in der Schweiz. Doch was mit der Flasche geschieht, nachdem sie fachgerecht entsorgt wurde, ist weniger bekannt. Coop legt den Recyclingkreislauf offen und schliesst ihn mit den Wasserflaschen von Swiss Alpina.

«Wir setzen zu 100 % auf Schweizer Recycling-PET und damit auf eine 100 % nachhaltige Lösung – ohne Kompromisse. Unser Swiss Alpina punktet natürlich auch weiterhin mit absoluter Frische und ausgewogener Mineralisierung», so Laura Schmidt, Leiterin Erfrischungsgetränke Coop.

Der Kreislauf schliesst sich
Die leeren PET-Flaschen werden in den Coop-Verkaufsstellen gesammelt. Von dort gelangen sie in die Leergutzentrale, werden sortiert und zu Ballen gepresst. Diese kommen in eines der zwei Schweizer Recyclingwerke, wo sie in kleine Stücke geschreddert werden. Die sogenannten Flakes werden sorgfältig gereinigt und anschliessend zu Flaschen gegossen. So schliesst Coop bei jährlich 24,5 Millionen Swiss-Alpina-Flaschen den PET-Kreislauf zu 100 % in der Schweiz.

Natürliche Ressourcen schonen
Die Verwendung von Recycling-Material ersetzt herkömmliches PET aus Erdöl und schont damit natürliche Ressourcen. Die hochwertigen Flaschen können wiederholt rezykliert werden. Schweizer Recycling-PET ist aufgrund seiner hohen Qualität sehr beliebt. Die Herausforderung bestand darin, die gewünschte Farbe und Transparenz zu erreichen. Dank neuen technischen Möglichkeiten und engagierten Forschern kann das ursprünglich graue Material nicht nur in der hohen Menge, sondern auch in der gewünschten Farbe und Transparenz der Swiss-Alpina-Flaschen hergestellt werden.

Langjähriges Engagement von Coop
Seit 30 Jahren setzt sich Coop umfassend für Nachhaltigkeit ein. In den vergangenen acht Jahren hat Coop gut 24 000 Tonnen Verpackungsmaterialien ökologisch optimiert oder reduziert. Daneben finden Kundinnen und Kunden von Coop immer mehr plastikfreie Alternativen und Produkte ohne Verpackung in den Regalen. Mehr zum Engagement von Coop gegen Plastik unter: taten-statt-worte.ch

Kontakt