Warenkorb

Ihr Warenkorb ist noch leer.

Fügen Sie ein Produkt hinzu und starten Sie Ihren Einkauf.

Gesamtsumme

Warenwert:
CHF
Liefergebühren:
CHF

Gesamt:

CHF

Rebsorten-ABC

Kennen Sie bereits das Rebsorten-Lexikon von Mondovino? Von A wie Arneis bis Z wie Zweigelt finden Sie dort bekannte, aber auch unbekannte Rebsorten aus allen Weinanbauländern der Welt. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Durchstöbern unseres Rebsorten-ABCs.

Wie viele Rebsorten gibt es weltweit eigentlich?

Die meisten Menschen kennen nur eine Handvoll Rebsorten – und das ist auch kein Wunder, denn im Handel und in den Medien tauchen immer wieder die gleichen auf. Das liegt daran, dass diese Reben weltweit Bedeutung haben und im grossen Stil angebaut werden. Es gibt jedoch zahlreiche Rebsorten, die weniger bekannt sind. Daher variieren die Aussagen darüber, wie viele Reb- und Weinsorten es weltweit gibt, stark. Doch oft wird eine Zahl um die 10’000 genannt. Das erscheint zunächst viel, doch ein Grossteil der Rebsorten ist gar nicht für die Herstellung von Weinen zugelassen – sie dienen stattdessen als Testtrauben oder werden wirtschaftlich kaum genutzt. Und wenn man die wirtschaftliche Bedeutung als Kriterium heranzieht, dann beschränkt sich die Zahl der bedeutenden Rebsorten weltweit auf wenige Hundert.

Die Top-5-Rebsorten der Welt

Im Folgenden stellen wir 5 Weinsorten vor, die zu den weltweit beliebtesten und bekanntesten zählen. Doch natürlich gibt es neben diesen noch viele weitere, die eine grosse Bedeutung für die Weinbranche haben.
Heutzutage ist der Cabernet Sauvignon eine der bekanntesten und wichtigsten Rebsorten – aus dieser Traube entstehen dunkle Rotweine, die es sowohl reinsortig als auch als Cuvée zu kaufen gibt. Cabernet Sauvignon wird weltweit angebaut – zum Beispiel in Chile, Kalifornien und Südafrika – und stammt ursprünglich aus Bordeaux. Die Weinsorte Cabernet Sauvignon ist durch die vielen Gerbstoffe trocken, aber äusserst fruchtintensiv.
Auch Shiraz – in Europa eher unter dem Namen Syrah bekannt – ist eine bedeutende Rebsorte für Rotweine. Weine aus dieser Traube haben einen hohen Wiedererkennungswert, der ihrem intensiven, bittersüssen und würzigen Beerengeschmack zuzuschreiben ist. Ursprünglich stammt die Rebsorte Shiraz aus der Rhône-Region in Frankreich.
Jeder, der gerne Rotwein trinkt, dürfte wahrscheinlich schon mal einen Merlot gekostet haben – eine Weinsorte, die bei Wein-Einsteigern wie bei Kennern hoch im Kurs steht. Weine aus Merlot weisen wenig Säure auf und sind aus diesem Grund nicht so bitter. Merlot wird auf der ganzen Welt angebaut und ergibt vollmundige Rotweine.
Geht es um Weissweine, so ist der Chardonnay einer der bekanntesten. Diese Rebsorte polarisiert ein wenig. Vielleicht kennen Sie den unter Weinkennern verbreiteten Ausdruck „ABC“ – „Anything But Chardonnay“. Dabei ist der Chardonnay eine sehr vielseitige Rebsorte. Typisch ist der weiche und leicht nussige Geschmack.
In der Welt der Weissweine hat der Sauvignon Blanc einen guten Namen – diese Sorte ist weltweit beliebt und insbesondere in den letzten Jahren wieder in Mode gekommen. Der Sauvignon Blanc hat dank seiner Gras- und Zitrus-Aromen einen unverwechselbaren Geschmack.

Entdecken Sie die Rebsorten der Welt bei Mondovino

Neben diesen Top-5-Rebsorten gibt es noch etliche andere, die international anerkannt sind: Klicken Sie sich jetzt bei Mondovino durch die Artikel zu den einzelnen Rebsorten und erfahren Sie mehr über sie. Sind Sie dann an einer Weinsorte besonders interessiert, können Sie diese online direkt bei uns bestellen. Alternativ bekommen Sie unsere Weine auch in den Coop-Verkaufsstellen.